WELL BEING // WHAT HELPS ME FALL ASLEEP

les_sources_de_caudalie_spa_trip-0920

Ich liebe eine gute Mütze voll Schlaf – aber wer nicht? Doch leider bekomme ich seit der Geburt meiner zweiten Tochter immer noch nicht genug davon. Selbst als ich in den letzten Monaten mal allein auf Reisen war, war an Ausschlafen nicht zu denken. Entweder war es der Jetlag, der mich vom Schlafen abhielt oder meine innere Uhr ist schon so an die nächtlichen Unterbrechungen gewöhnt, dass ich einfach jede Nacht zur selben Zeit aufwache.

Manchmal kann ich mir wirklich nichts schöneres vorstellen, als einen Tag ohne schlechtes Gewissen in den Kissen liegen zu können. Irgendwann kommt der Tag und ich freue mich schon riesig darauf.

Trotz des unterbrochenen Schlafrhythmus liebe ich es, es mir um das Bett herum schön zu machen. Ein Schlafzimmer soll ja im besten Fall ein Ort sein, an dem man sich direkt wohlfühlt und dazu einladen, sich zu entspannen, zu träumen und natürlich viele Stunden gut darin zu schlafen. Investiert also ein bisschen Zeit und macht es euch schön zum perfekten Rückzugsort – wie auch immer Ihr es mögt. Eine festere Matratze, eine molligere Bettdecke, schönes Bettzeug, ein Seidenpyjama, dunklere Vorhänge, Duftkerzen oder eine tolle dimmbare Lampe. Ihr wisst ja am besten, warum Ihr im Hotel X oder bei Euren Freunden so gut geschlafen habt.

Was mir am Abend hilft, schneller wegzudösen oder in der Nacht schneller wieder einzuschlafen, statt die Wand anzustarren oder meinen Instagramfeed zu checken, sind folgende Dinge: View Post

INTERIOR INSPIRATION // SUMMER HOUSE


interior_inspo_summerhouse_new

Rattan LampAztec PillowBlack Rattan Chair

Aztec Tassle Pillow Round Rug | Ferm Living Plant Box 

  Rattan Chair | Merci Linen Quilt | Northern Sideboard

Cassie Griffin Ceramic Vases

Es ist eher unwahrscheinlich, dass ich in meinem Leben noch ein Haus bauen und es von Grund auf einrichten werde, aber ich komme meinem Traum von etwas Eigenem in diesem Jahr ein Stück näher. Denn wir werden ab dem Frühjahr eine Laube mit Seezugang entkernen und sie uns nach unseren Vorstellungen ganz muckelig machen. Ob wir das so hin bekommen, wie wir uns das in unseren Köpfen seit einigen Monaten ausmalen, steht natürlich noch in den Sternen. Aber zumindest haben mein Mann und ich bereits einen ziemlich konkreten Plan und sind uns vor allem in den meisten Umbau- und Einrichtungsfragen einig. Beste Voraussetzungen!

Bis es soweit ist, müssen wir sicher viele Wochenenden grobe Arbeiten verrichten, aber darauf habe ich große Lust und ich kann es kaum erwarten, nach und nach schöne und besondere Stücke auf Flohmärkten und Reisen für das kleine Häuschen zu finden. In den Onlineshops habe ich mich auch schon mal nach ein „paar Basics“ umgeschaut…

Photos Collage: instagram.com/ruby_marylennox & Dream Collective

OUTFIT // PRINTED BLOUSE & TAPERED JEANS

ari_bordeaux

Bevor ich euch in ein paar Tagen mehr über meinen Pressetrip nach Bordeaux, genau genommen zum wunderschönen Anwesen der französischen Kultmarke Caudalie, den Les Sources de Caudalie, erzähle, gibt es zunächst einen Look von letzter Woche.

Ich habe mich am zweiten Tag der Reise von der warmen Mittagssonne verleiten lassen und Mantel und Schal auf dem Zimmer gelassen. Die Lust auf Frühling und wärmere Tage ist nun so richtig da und nachdem heute in Berlin auch endlich die Sonne schien, glaube ich fest daran, dass er diesmal ein wenig früher kommt und uns nicht wieder bis Mai warten lässt. View Post

TRAVEL // WINTER HOLIDAYS AT HOTEL MIRAMONTE IN BAD GASTEIN

Pressereise / Press Trip

ari_hotel_miramonte-8711

Es sollte mein allererster Skiurlaub werden und natürlich hatte ich romantische Bilder von Whams Last Christmas im Kopf. Dass es noch viel besser werden würde, hätte ich nicht gedacht.

Meine Familie und ich entschieden uns recht kurzfristig für einen Kurztrip in den Schnee. Eigentlich hatten wir für die ersten Wochen des neuen Jahres eine Reise nach Asien, genau genommen auf die Philippinen angedacht. Seit dem letzten Jahr haben wir dort einen Teil der Familie und natürlich müssen wir sie mindestens ein mal im Jahr besuchen – schon allein, weil Alma und Luca sie schrecklich vermissen. Leider mussten wir die lange Reise aber noch mal verschieben, wollten aber zumindest für ein paar Tage raus aus allem.

Also schauten wir nach Möglichkeiten für einen Winterurlaub mit Schneegarantie und recht schnell hatte ich mich auf Bad Gastein eingeschossen. Im Lauf der Jahre hatte ich immer wieder von dem magischen Ort gehört und wollte ihn mir nun auch einmal anschauen. Freunde von uns waren schon dort und empfahlen uns das Haus Hirt und die Alpen Lofts. Beide waren, kurzentschlossen wie wir waren, nicht mehr verfügbar, aber das Designhotel Miramonte, das ich auf Anhieb gleich sympathisch fand, hatte noch ein Zimmer für uns frei. Es ist zwar kein ausgewiesenes Familienhotel, aber wir fühlten uns dort sogar sehr gut aufgehoben. View Post