ARI TRÄGT // & OTHER STORIES POMPOM TRIM DRESS

ari_traegt_stories_kleid5
Während ich gerade darauf warte, den fertigen Geburtsgtagskuchen aus dem Backofen zu ziehen, wollte ich Euch noch schnell ein entspanntes Outfit von letzter Woche zeigen. Im Moment liebe ich Kleider, denn meist muss man nicht lang überlegen, was man dazu tragen kann. Unter der Woche muss morgens ja immer alles recht schnell gehen und dann werfe ich einfach etwas über und ziehe mir eine große Sonnenbrille auf, damit ich Luca morgens ungeschminkt (manchmal auch ungekämmt –  shame on me!) zur Kita bringen kann. Da sind Kleider bei sommerlichen Temperaturen einfach super praktisch! Erst im Laufe des Tage fange ich dann an mich etwas zu schminken oder wechsel noch mal mein Outfit –  je nachdem was auf dem Programm steht.

SHOP THE LOOK

In das schwarze Stories Kleid habe ich mich jedenfalls total verliebt – relativ schlicht aber mit hübschen Pompon-Details an den Ärmeln und auf der Brust. Es könnte vom Stoff und vom Schnitt fast ein Kleid von meiner Mutter, das sie in ihrer Jugend getragen hat.  Dazu kombiniere ich meine Lieblingssandalen von Closed, die übrigens gerade in Cognac und Schwarz im Sale sind, und meine Tote Bag von Madewell mit den ARL Initialen. Die Tasche ist nach wie vor auf Reisen und im Alltag mit Kind ständig im Einsatz. Da kann nicht viel kaputt gehen und sie passt eigentlich immer. Achso und die Haare sind diesmal au naturel und ich trage nur etwas Augenbrauenstift und Lippenstift in der Farbe „Strike it up“ von Ilia Beauty.

Was zieht Ihr an, wenn es morgens ganz fix gehen müsst? Oder legt Ihr Euch die Sachen sogar am Abend vorher zurecht?

ari_traegt_stories_kleid4 ari_traegt_stories_kleid3 ari_traegt_stories_kleid2 ari_traegt_stories_kleidari_traegt_stories_kleid6

15 Comments

  1. Ann Juni 16, 2015 / 11:48 am

    so schön!

  2. jule Juni 16, 2015 / 12:19 pm

    beautiful (nur die reißverschlüsse gefallen mir immer nicht sooo sehr) :(
    Ansonsten wunderbar! :)
    ich ziehe auch am liebsten luftige Kleider an :)
    Sieht man immer angezogen aus – Sandalen, Sonnenbrille, Tasche —– fertig :)

    Habt einen wundervollen BDAY <3

    jule

  3. Sabine Juni 16, 2015 / 12:27 pm

    Oh ja, das Kleid schaue ich mir auch jedes Mal ganz begeistert an, wenn ich bei & other stories bin… Sieht sehr schön aus, auch mit Sandalen und Tasche – top! :-)

    • Ariane Stippa Juni 22, 2015 / 10:20 pm

      Vielen Dank! Geht bestimmt demnächst in den Sale!

  4. Milena Juni 16, 2015 / 12:56 pm

    Das hab ich auch und einfach jeden Tag an momentan :)

    • Ariane Stippa Juni 22, 2015 / 10:20 pm

      Jaa, so gut!

    • Ariane Stippa Juni 22, 2015 / 10:21 pm

      Merci!

  5. Anna Juni 16, 2015 / 2:40 pm

    Ich hab’s Dir gerade nachgekauft. In weiß. Ich finde auch, dass das Kleid einen schönen 70’s Vibe hat. Ich mag es sehr.

    • Ariane Stippa Juni 22, 2015 / 10:20 pm

      Yeah! Du wirst es lieben!

  6. Stephie Juni 16, 2015 / 3:44 pm

    Hab das Kleid auch und bin immer wieder begeistert, da es noch ein praktisches Kriterium erfüllt, das viele meiner Kleider nicht haben: Es hat Taschen!!! Habt noch einen schönen 2ten-Luca-Geburtstag ❤

    • Ariane Stippa Juni 22, 2015 / 10:22 pm

      Das stimmt. Deshalb mag ich es auch so sehr.

  7. inga Juni 16, 2015 / 8:25 pm

    Das Kleid ist ganz bezaubernd! Muss ich haben;-) Überlege noch wegen der Größe, wie fällt es denn aus?

    • Ariane Stippa Juni 22, 2015 / 10:22 pm

      Ich trage eine 38. Ganz normal also.

  8. kerschie / j. Juni 17, 2015 / 9:25 am

    Liebe Ari,
    das ist echt ein sehr schönes Kleid, steht Dir wunderbar und Du schaffst es beinah, dass ich die Kombi Schwarz/Cognac gut finde, ich habe da schon immer Berührungsängste;)
    Bei mir muss es am Morgen immer schnell gehen, also lege ich sowohl für F. die Sachen heraus und meine auch. Bei mir sind die Minuten zwischen Bett, Bad, Anziehen und das Haus verlassen, exakt getimed und für Spirenzcen bleibt keine Zeit nur greife ich in den letzten Wochen sehr gern zu einem Lippenstift, der gern auch etwas auffallen darf, das war früher nicht denkbar. Wenn F. dann mit dem Papa aufsteht, bin ich bereits lang aus dem Haus. Im Zug zur Arbeit zeigt sich, dass ich zum Glück nicht die einzige sehr früh Aufsteherin bin.

    Ihr hattet sich gestern einen ganz wunderbaren Lucatag.
    LG an Dich. J.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *