ARI TRÄGT // THE PERFECT HIGH WAISTED SKINNY JEANS

ari_traegt_selfnation_jeans

Als ich vor ein paar Tagen wegen Regenwetter wieder in eine lange Hose schlüpfen musste, fühlte sich das wahnsinnig blöd an. Nachdem wir nun endlich zwei Wochen am Stück hochsommerliche Temperaturen und Shorts- und Kleidchen-Wetter hatten, wollte ich am liebsten für immer so weiter machen. Ihr kennt das. Als die Temperaturen am Wochenende aber auch noch auf 16 Grad sanken, fühlte ich mich sofort nach meinen geliebten Jeans und griff zu meinem allerneuesten Modell – eine maßgefertigte Highwaist Jeans in sattem Schwarz vom Schweizer Label Selfnation. Vor ein paar Wochen wurde ich nämlich gefragt, ob ich schon mein perfektes Jeansmodell gefunden hätte und ob ich nicht Lust hätte, mir auch eine Jeans auf den Leib schneidern zu lassen.

ari_traegt_selfnation_jeans_highwaist

Natürlich sagte ich ja, denn Jeans sind wohl mein meist getragenenes Kleidungsstück überhaupt und ich bin immer auf der Suche nach einem perfekten Cut. Bei Low und Mid Waist Modellen habe ich tatsächlich weniger Probleme, eine gut sitzende Jeans zu finden, aber bei High Waist Jeans hatte ich irgendwie immer Pech. Egal, ob bei Acne, Blk Dmm, Frame Denim oder H&M – liegen sie schön eng an, zwicken sie am Bund und sitzen sie entspannt obenrum, dann schlabbern sie an den Beinen. Meine Hüften sind einfach etwas breiter, meine Beine dafür schlank. Und dann wäre da noch das Problem mit der richtigen Länge – meistens sind cropped Jeans bei meiner Größe von 1,82m einfach viel zu kurz! Der Weg zur Änderungsschneiderei ist mir meist zu aufwendig, zu teuer oder es sieht am Ende mit den Nähten doch blöd aus. Also verkaufe ich die Jeans oft direkt wieder weiter.

Bei den maßgefertigten Jeans von Selfnation war ich richtig gespannt. Zunächst sucht man sich aus vielen verschiedenen Styles, wie Flared, Skinny oder Straight Fit, und diversen Farben sein Wunschmodell aus. Dann vermisst man seine Beine und Hüften und gibt insgesamt acht Werte beim Bestellvorgang an. Zur Kontrolle kann man sich noch mal eine 3D-Visualisierung, also eine detaillierte Vorschau der eigenen Jeans anschauen. Eine spezielle Software entwickelt dann das individuelle Schnittmuster und wenige Tage später kommt auch schon das Paket mit der maßgeschneiderten Jeans an. Besonders toll finde ich, dass umweltfreundlich und nachhaltig in Deutschland produziert wird und hochwertige Stoffe aus Italien für die Maßjeans verwendet werden. Außerdem wurde bei den Jeans auf oft unnötige Details wie zu viele Nieten oder Ziernähte verzichtet und Männer können natürlich auch ihr Wunschmodell online anfertigen lassen.

ari_traegt_selfnation_jeans_ankle_lenght

Ich habe mich wie gesagt für die hochgeschnittene Tokyo Knights mit verkürztem Bein entschieden. Und da ja auch meine Innenbeinlänge berücksichtigt wurde, endet die Jeans natürlich da, wo sie enden soll – nämlich an den Knöcheln! Ich bin vom Ergebnis und dem Fit begeistert und finde den Preis von 179 Euro auch gerechtfertigt – da habe ich schon teurere Jeans gekauft, die leider nicht richtig saßen und schon gar nicht nachhaltig produziert worden sind.

Dazu trage ich Gucci Loafer, ein Seidenhemd von Equipment und die Obsedia Clutch von Givenchy.

Wie gefällt sie Euch? Welches Ist Euer liebstes Jeansmodell und welches fehlt Euch noch im Schrank? Würdet Ihr es nach Maß fertigen lassen?

ari_traegt_selfnation_jeans_fitlikeaglove

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Selfnation –

11 Comments

  1. Nico August 18, 2015 / 10:37 am

    Wie du sagst: perfekt!

    • Ariane Stippa August 18, 2015 / 11:31 am

      Vielen lieben Dank dir!!! x

  2. Sabine August 18, 2015 / 11:31 am

    Hallo Ari, ich liebe diesen Look! Die Jeans sieht super aus, muss aber sagen, dass ich sowieso finde, dass Skinny Jeans an dir immer hammergut aussehen!
    Ich finde es überhaupt nicht leicht, für mich passende Skinny Jeans zu finden – habe kürzere Beine und nicht so schlanke Oberschenkel… Momentan habe ich ein Modell von Cheap Monday, welches einen ganz guten Eindruck macht…

    • Ariane Stippa August 18, 2015 / 12:00 pm

      Merci!! Es ist wirklich nicht leicht, da hast du total recht. Entweder man probiert sich durch hundert Modelle oder man lässt sie am Ende doch schneidern. Hätte nie gedacht, dass ich das mal mache, aber es ist gar nicht so teuer und mega unkompliziert.

    • Ariane Stippa August 18, 2015 / 11:57 am

      Aww, die sieht auch super an dir aus! Dankeschön

  3. Gabi August 18, 2015 / 12:13 pm

    Toller Tip – ich werde das auf jeden Fall ausprobieren.

    Starten werde ich mit TOKYO KNIGHTS, wenn es gut klappt kommt noch PARIS BLUES dazu. Ups, in unserem Haushalt gibt es momentan kein Massband :-(

    Sonnige Grüsse Gabi

  4. prinzessin_paprika August 19, 2015 / 6:51 am

    Danke für diesen tollen Tip!

    Magst Du vielleicht mal einen Artikel über die richtige Pflege Deiner guten Stücke machen?
    Ich habe immer das Problem, dass meine Sachen nach Gebrauch so schnell abgenudelt aussehen – und vermutlich ist da einfach oft die falsche Behandlung beim Waschen schuld (oder nach dem Waschen?)… bei für mich teureren Stücken tut mir das dann schnell auch „weh“….

    DANKE Dir.
    lb. Grüße
    prinzessin_paprika

  5. Monika-Luiza August 19, 2015 / 11:30 am

    Hallo Ari,

    danke für den tollen Tipp. Ich werde Selfnation auf jeden Fall ausprobieren sobald mein nächstes Gehalt kommt, da es wohl eine größere Bestellung wird :D

    Liebe Grüße,
    Monika-Luiza

  6. Thank That August 20, 2015 / 11:12 am

    Die sitzt wirklich wie angegossen. Wow! Und was uns natürlich besonders daran gefällt, ist die nachhhaltige Produktion! Besser geht es wohl kaum. Da machen wir mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *