BEAUTY TALK // AN AFTERNOON TEA WITH STELLA MCCARTNEY

stella_relaunch

Manchmal muss ich mich tatsächlich ein wenig kneifen, denn dann kann ich es kaum fassen, was mir da gerade widerfährt. So auch letzten Donnerstag, als ich mich am Morgen in den Flieger nach München setzte, um Stella McCartney zu treffen. Bei schönstem Wetter machte ich mich zunächst in der Münchner City auf die Suche nach einem angemessenen Outfit für die britische Designerin, da ich in der Eile am Morgen vergessen hatte, etwas eleganteres für den Abend mitzunehmen. Ich wurde sogar fündig: Ein paar schwarze Pumps und ein neues Wickeloberteil sollten es für den Anlass tun. Dann ging es direkt zum Afternoon Tea zum ‘Victorian House’, das anlässlich des Re-Launchs ihres Duftes ‘Stella’ mit lauter rosafarbenen Rosen geschmückt war. Der Geruch von frischen Rosen und dem Parfum erfüllte den ganzen Raum und war himmlisch. Und er erinnerte mich sofort an meine gute Freundin Zara aus Kopenhagen, die dieses Parfum über Jahre täglich trug.

‘Stella’ ist Stella McCartneys erster Duft (wohl bemerkt schon über 10 Jahre alt) und eine Hommage an die Englische Rose, wie sie uns (ca. 20 aufgeregte Beautyredakteurinnen/Bloggerinnen) bei einer Tasse Tee und leckeren Sandwiches, Scones und Petit Fours erzählt. Die edle florale Note von ‘Stella’ soll an eine voll erblühte Rose in einem traditionellen englischen Garten erinnern – sie selbst wuchs nämlich auf dem Land auf und denkt noch heute gerne an die wild wachsenden Rosen im Garten zurück. Die sanfte, rosige Kopfnote des Dufts wird durch eine frische Essenz aus Mandarinen und einer leichten Pfingstrosennote sowie durch einen maskulinen, holzigen Hauch von Amber vollendet, was den Duft ziemlich perfekt macht – er ist stark, weiblich und ein bisschen düster!

“I wanted to create a scent which shows my english roots and is also very traditional.”

Ich frage mich ernsthaft, wie sie es immer wieder schafft, mir blumige Parfums schmackhaft zu machen. Vor zwei Jahren hatte Stellas zweiter Duft ‘Lily’ bereits mein Herz im Sturm erobert.

“It was my personal mission to create a scent you could wear, but that wouldn’t wear you.”

Über die neue Verpackung und das Kampagnenmodel Lara Stone muss ich gar nicht viel sagen: Ich liebe Polkadots und Lara erst recht!

Stella, es war – wenn auch viel zu kurz – sehr schön mit Dir! Du hast einen Fan mehr und Deinen Duft habe ich direkt aufgetragen und ihn noch am nächsten, sehr verkaterten Tag dezent in meinen Haaren gerochen. It made my day!

Kennt Ihr das Parfum? Und was haltet Ihr vom neuen Look?

stellarelaunch_stellamccartneystella_relaunch5stella2stella_relaunch3stella_relaunch4stella_relaunch2

1 Comment

  1. Charlotte September 27, 2014 / 3:10 pm

    Ich finde den neuen Flancon irgendwie hübscher und edler. Eine gute Freundin von mir trägt den Duft auch schon länger und er erinnert mich immer an sie :) Ich mag an dem Duft sehr, dass die frische der Rosen eingefangen wird. Für mich selbst wäre er mir aber etwas zu süß.

    Lg
    Charlotte

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *