BERLIN FASHION WEEK // LALA BERLIN A/W 14/15

lala_berlin_aw_14_19

Am zweiten Tag der Fashion Week ging es für mich nach der Show von Malaikaraiss direkt zum Backstagebereich von lala Berlin. Dort wurden die lala-Girls, Antonia Wesseloh war auch mit unter den Models, gerade für ihren großen Auftritt im prachtvollen Marmorsaal des Palazzo Italia zurecht gemacht. Das Makeup, welches übrigens wieder in Zusammenarbeit mit Catrice entstand, war sehr zurückhaltend – der Fokus lag nur auf den leicht betonten Augen und der strahlenden Haut. Die Makeup Artists nahmen sich zunächst viel Zeit für eine Gesichtsmassage, um die Haut der Models richtig rosig und und gut genährt aussehen zu lassen. Danach wurden Unebenheiten und Rötungen lediglich mit etwas Concealer ausgeglichen; die Brauen mit einem Brauenstift nachgezogen und in Form gebürstet. Auf die Lider gab es etwas silbernen und grauen Lidschatten der ordentlich verblendet wurde. Unter den Augen wurde mit der gleichen Farbe ein sanfter Lidstrich gezogen. Abschließend wurde ein Klecks Vaseline benutzt, um die Farbe auf den Lidern noch weicher zu zeichnen und ihnen einen schönen Glanz zu schenken. Auf Mascara wurde ganz verzichtet. Nur ein Hauch Farbe wurde mit einem rosafarbenem Rouge auf die Wangen gepinselt. Auch die Lippen blieben eher natürlich, zwei Minitupfen rotes Gloss wurden für einen frischen Look gut eingearbeitet. Die Nägel bekamen in letzter Minute noch einen nudefarbenen Anstrich, sodass einige Models ihre Nägel trocken föhnen mussten, bevor sie ihre Outfits für den Runway anziehen konnten. Derweil wurden ihren Haaren mit den Produkten von Bumble & Bumble der letzte Schliff verpasst – Mittelscheitel und leichte Wellen sollten es sein.

Unter dem Motto “Werdet wild und tut was Schönes” präsentierte Designerin Leyla Piedayesh dann mit nur wenigen Minuten Verspätung ihre hübschen Kreationen für den Herbst/Winter 2014. In der Front Row saßen die deutschen Beauties Heike Makatsch, Jasmin Jasmin Tabatabai, Eva Padberg, Julia Malik, Lavinia Wilson und die deutschen Topmodels Kathrin Thormann und Franzi Müller. Selbst meine skandinavischen Lieblingsbloggerinnen Pernille Teisbaek und Hedvig Opshaug waren angereist. Worauf wir uns nächsten Herbst freuen dürfen? Oversize Knits mit Orientteppich-Prints und glänzende, weit geschnittene Anzüge und XL-Mäntel kombiniert mit dem weißen Klassiker von Nike „Air force One“. Mein Highlight: Die Biker-Jacke natürlich und die Strickpullis, die wir uns nun um den Hals knoten dürfen. Hab ich ehrlich gesagt auch schon ein paar Mal auf Reisen gemacht, wenn es zu frisch wurde und ich keinen Schal dabei hatte.

Leyla, ich mag Dich und Deine Mode für die lala-Girls!

lala_berlin_aw_14_1lala_berlin_aw_14_2lala_berlin_aw_14_3lala_berlin_aw_14_4lala_berlin_aw_14_6lala_berlin_productslala_berlin_aw_14_7 lala_berlin_aw_14_8lala_berlin_aw_14_9 lala_berlin_aw_14_10lala_berlin_aw_14_11 lala_berlin_aw_14_12lala_berlin_aw_14_13 lala_berlin_aw_14_14lala_berlin_aw_14_15 lala_berlin_aw_14_16lala_berlin_aw_14_17 lala_berlin_aw_14_18

1 Comment

  1. Nico January 19, 2014 / 5:50 pm

    Sehr schöne EInblicke, danke dafür!
    Den ,Trend’ (ich empfinde es gar nicht mehr so sehr als Trend, da strahlende Haut einfach immer gut aussieht) möchte ich auch endlich mal so richtig ausprobieren, da ich persönlich finde, öfter ziemlich fahl zu wirken (zu wenig schlaf, zu viel Kaffee, zu viel zu tun, zu wenig Zeit…)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *