HOW TO: CAPARA BEAUTY LOOK A/W 15/16

capara_aw15_19

Nachdem ich Euch gestern schon einen großen Teil meiner Backstage- und Showfotos von Capara gezeigt habe, gibt es heute die Step-by-Step-Anleitung inklusive Profitipps von Make-up Artistin Loni Baur für den Beauty Look.

Loni, die bereits seit einigen Saisons mit Catrice zusammenarbeitet, entschied sich für einen Look mit starkem grafischen Farbakzent. Während der Teint natürlich blieb, wurden die Lider mit einem balkenförmigen Eyeliner in metallischem Blau betont und die Haare in einer sehr aufwendigen Prozedur und viel Haarspray im Wet-Look gesteckt.

SHOP THE PRODUCTS

Und so könnt Ihr das Make-up vorm heimischen Spiegel ganz easy nachschminken:

Step 1: Zunächst die Haut gut reinigen, eincremen und mit Hilfe des Nude Illusion Make Ups eine frische und natürlich wirkende Grundlage schaffen. Mit der flüssigen Foundation lassen sich Unebenheiten, Rötungen sowie leichte Schatten unter den Augen kaschieren. Es wurde nur mit ganz wenig Produkt gearbeitet – das Make-up sollte nur leicht oder partiell auf dem Gesicht auftgeragen werden. Tipp: Narben (das Model auf dem Foto hat eine auf der Stirn) ganz am Ende leicht mit einem hochdeckendem, etwas festeren Concealer, wie der Camouflage Cream, und einem Pinsel kaschieren und danach abpudern.

Step 2: Die glänzenden Hautpartien in der T-Zone mit einem weichen Pinsel und dem Nude Illusion Loose Powder leicht mattieren.

Step 3: Augenbrauen bürsten und anschließend mit dem Eye Brow Stylist eventuelle Lücken auffüllen und die Brauen insgesamt etwas stärker betonen. Für einen markanten Look wurde Backstage noch Mastix, ein medizinischer Hautkleber, in die Brauen gebürstet. Die Härchen blieben so lang in Form und erhielten diesen nass glänzenden Look.

Step 4: Einen balkenartigen, geraden Strich auf dem beweglichen Lid auftragen und den Strich dabei über den äußeren Augenwinkeln hinaus ziehen und grafisch abschließen. Für das intensive Blau wurden die Farben und Texturen des Kohl Kajal 190 Cleopetrol, des Longlasting Eyepencil Waterproof 110 Rendez-blue und dem Liquid Metal Eye Shadow 110 Underworld Evolution gemischt. Loni empfiehlt für einen gleichmäßigen Strich etwas Tape zur Hilfe zu nehmen. Damit kann man die Form des Eyeliners vorab bestimmen und es anschließend wieder abziehen.

Step 5: Die Wimpern nun zunächst mit einer Wimpernzange in Form biegen und mithilfe des Lash Brow Designer Shaping And Conditioning Mascara Gel in Form bringen.

Step 6: Die natürliche Lippenfarbe notfalls mit etwas Concealer und dem Luminous Lips 060 Dresscode Nude Lippenstift etwas zurücknehmen. Für ein mattes Finish eine Lage von einem Kosmetiktuch abziehen, über die Lippen legen und dann Puder darüber geben.

Step 7: Die Nägel in Form bringen und mit Nagelöl pflegen. Und den nudefarbenen Nagellack Luxury Nudes 07 Delight In Pure Light auf den Nägeln auftragen. Das sieht im Alltag und zu kräftigen Looks im super gepflegt und modern aus.

Und wie gefällt Euch der Make-up-Look? Ich finde ihn in abgeschwächter Form auch am Abend oder zu einem besonderen Anlass sehr tragbar. Außerdem sind farbige Lidstriche in diesem Jahr der Beautytrend schlechthin.

capara_backstage6capara_backstage9capara_backstage2capara_aw15_10caparacapara_backstage10catrice_backstage8capara_backstage1capara_aw15_15capara_aw15_9capara_aw15_14capara_aw15_18capara_backstage7
Und hier sieht ihr ein Face Chart von Rainer und die wichtigsten Produkte für diesen Look. Morgen erfahrt Ihr hier übrigens mehr über die Show von Kaviar Gauche.
capara_illustration_beauty

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Catrice –

3 Comments

  1. nora Januar 24, 2015 / 8:12 pm

    ich finde den look toll, allerdings habe ich jedes mal das problem dass die farbe verrutscht und ich es hinterher überall habe, gerade bei diesen metallischen linern :(

  2. avalon Januar 25, 2015 / 5:29 am

    …was für ein tolles Foto, das 11.
    Wahnsinn!

  3. Janine Januar 25, 2015 / 8:43 pm

    Also von Capara hab ich auch noch nicht gehört.
    Und ob ich die Looks aus dem vorherigen Post tragen würde, weiss ich nicht so recht.
    Aber der Makeup Look hat wirklich gut zu den Outfits gepasst und in der Kombination sehr gewonnen.
    Für ein Beauty Makeup passiert mir da leider zu wenig. Das ist mir zu plakativ und nicht raffiniert genug.
    Was ich jedenfalls immer super finde ist, wie nah Du an den Models und dem Treiben hinter der Bühne bist.
    Weiter so, liebe Ari.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *