BEAUTY & STYLE INTERVIEW // OLGA SCHLOSSER, MOM TO BE & PR-GIRL

olga_beauty_interview_19

Ich freue mich ganz besonders, Euch heute wieder eine tolle Frau in einem ausführlichen Beauty-Interview vorstellen zu können! Die Rede ist von der lieben Olga Schlosser (31), die sich seit zwei Wochen im wohlverdienten Mutterschutz befindet und sich nun mit ihrem Freund auf die Geburt ihres Sohnes vorbereitet. Redakteure und Blogger kennen zumindest Ihren Namen bestimmt, denn sie ist seit ein paar Jahren PR Consultant bei Prag PR in Berlin. Ich nutze letzte Woche die Chance, sie zum Frühstück zu besuchen und habe eine ausgedehnte Wohnungstour inklusive Einblick in ihr schönes Badezimmer bekommen.

Olga, geboren in Kasachstan (Karaganda), öffnete mir an diesem Morgen im Lieblingspulli von Rodarte und Boyfriend Jeans die Tür und sah wie immer strahlend schön aus – und das ungeschminkt! Das ist wohl der Pregnancy Glow von dem wir immer sprechen. Für mich ist sie eine richtige Naturschönheit mit tollen Gesichtszügen, die sie sicher von der Mama geerbt hat.

Im Interview verrät uns die Mom to Be, welche Produkte sie in der Schwangerschaft lieben gelernt hat, welche Kleidungsstücke in der Schwangerschaft unverzichtbar sind und was sie schon für Ihr Baby besorgt haben.  View Post

BEAUTY & CAREER INTERVIEW // STELLA VON SENGER

stella_von_senger_mua

Nach langer Zeit kann ich Euch heute endlich wieder ein neues Beauty-Interview präsentieren. Eins, über das ich mich riesig freue, denn seit Anfang letztem Jahr habe ich einen kleinen Crush auf die talentierte, junge Dame, die ich Euch heute vorstelle. Die Rede ist von Stella. Stella von Senger sprach mich vor ziemlich genau einem Jahr bei der Präsentation von Augustin Teboul während der Berlin Fashion Week an und erzählte mir, dass sie mich und mein Blog kennt und auch Make-up Artistin ist. Ich war ein bisschen von den Socken und ich glaube, wir tauschten nach einem kurzen Plausch zunächst nur unsere Instagram-Namen (@stellaofficialmakeup) aus.

Seitdem verfolge ich gespannt, wo Stella, die gerade erst 24 geworden ist, für einen neuen Job unterwegs ist oder wie sie selbst im Little Black Dress mit einem knallpinkem Gipsverband unverschämt gut aussieht. Im August traf ich sie dann durch Zufall beim Soho House Flohmarkt, wo ich ihr direkt ihre Céline Two Tone Clutch abkaufen musste. Dort kamen wir endlich mal richtig ins Gespräch und wollten uns sofort für die Woche verabreden. Leider kam etwas dazwischen und kurz darauf saß Stella schon im Flieger nach LA, wo sie für einige Monate ihre Karriere als Make-up Artist voran treiben wollte. Das scheint ihr zwischen Palmen, mit der großen Liebe, Special Effects und unter der Sonne Kaliforniens mehr als gelungen zu sein.

Für Euch habe ich Stella gefragt, wie man es schafft, Make-up Artist zu werden, worauf man sich vorbereiten sollte und welche Produkte sie für unverzichtbar hält… View Post

NEW HAIR STUDIO IN BERLIN // ANDREAS KURKOWITZ COLOURING

andreas_dennis

Nach jahrelangen wilden Haarfärbe-Experimenten in meiner Jugend wollte ich eigentlich für immer Natur auf meinem Kopf haben und konnte mich dem Thema Colorationen bisher ganz gut entziehen. Im Juli bin ich jedoch mal wieder schwach geworden, denn ich traf ganz unverhofft auf Dennis (links im Bild), der mir von seinem tollen neuen Haarstudio-Projekt erzählte, das ich unbedingt mal ausprobieren müsse.

Ich war super neugierig und etwas unsicher zugleich, denn eigentlich wollte ich ja gar keine Veränderung: Ich war so happy mit meinem Haaren. Dennoch vereinbarten wir einen Termin für den Tag darauf und ich hatte gar keine große Zeit, um noch spontan abzusagen. Da saß ich also in dem schönen Studio im Hinterhaus und wartete darauf, dass man mir sagt, was ich mit meinen Haaren anstellen sollte. Denn ich wusste es nicht. „Etwas heller oder einheitlich und dunkler“, meinte Andreas (rechts im Bild), der Spezialist in Sachen Haarfarben, zu mir. Ich sagte etwas spontan „heller“ zu ihm, schließlich war ja noch Sommer und dunkler passt für mich eher in die kalten Monate. Ein paar Minuten später hatte ich schon den halben Kopf voller akkurat gefalteter Folien und fragte mich, ob das eine gute Idee war? Natürlichkeit adé, hello blondes Streifenhörnchen!

Zum Glück kam alles anders und als wir nach Einwirkzeit und Haarewaschen endlich das Handtuch vom Kopf nahmen, konnte ich zunächst kaum einen Unterschied erkennen. Im trockenen Zustand und Tageslicht sah ich dann das fertige Ergebnis und war super super happy. Denn meine – zu dem Zeitpunkt sehr lange – Mähne sah nicht nur komplett natürlich, sondern auch noch gesund und glänzend aus. Ich kannte von früheren Blondierungen leider nur das Gegenteil. Ab diesem Zeitpunkt wurde ich tatsächlich häufig auf meine Haarfarbe angesprochen und habe mich sehr auf den Tag gefreut, Euch endlich die zwei tollen Jungs und ihr Studio vorzustellen. Denn jetzt ist alles fertig und Ihr könnt Euch einen Termin geben lassen. Wenn Ihr also eine Farbberatung oder eine Veränderung in Sachen Coloration wollt, dann könnt Ihr bei Andreas eigentlich nur alles richtig machen.

Im Interview verraten Dennis und Andreas Euch alles zu Ihrem Herzensprojekt. View Post

BEAUTY INTERVIEW // INGRID VAN ONNA, OWNER ‚AMAZINGY‘

ingy_amzingy_greencosmetic_onlineshop3

Seit der Schwangerschaft bin ich ein richtiger Fan von Naturkosmetik und versuche, nach und nach immer mehr von meinen konventionellen Produkten für meinen privaten Gebrauch auszusortieren und mehr Natur in mein Bad einziehen zu lassen. Zum Glück gibt’s mittlerweile eine ganze Auswahl von hübschen Onlineshops und Stores, die sich dem Thema Organic Beauty verschrieben haben und natürliche High End-Produkte anbieten, die so gar nicht ökö und langweilig daher kommen.

Einer dieser wahnsinnig tollen Shops ist Amazingy, gegründet vom Super-Paar Floris und Ingy aus Amsterdam. Die beiden kommen ursprünglich aus der Dj-Szene, hatten aber nach fünf Jahren Partyzeit Lust auf etwas Neues. Als sie vor ein paar Jahren nach Berlin gezogen sind, hatten Floris und Ingy bereits erste Gedanken in welche Richtung es gehen könnte. Dann kam Floris mit der Idee, eine chemiefreie und natürliche Make-up-Linie auf den Markt zu bringen, die toll aussieht, funktioniert und nicht „langweilig grün“ ist. Nach etlichen Monaten Research und einem offiziellen Businessplan kam dann der Name HIRO ins Spiel – er hat viele japanische Bedeutungen wie „open-minded“ und „tapfer“.

Auf dem Weg zur eigenen Brand, lernten die beiden auch andere Labels aus der ganzen Welt kennen, die Ihren Anspruch an Organic Beauty erfüllten. Und so entstand schnell die Idee, einen eigenen Onlineshop für all die Labels zu gründen, die in Deutschland noch nicht erhältlich waren. Das ist ihnen gelungen: Amazingy gibt es nun schon seit 2011 und der Shop wird immer bekannter und größer. Nicht zuletzt wegen des tollen Service und der kleinen, transparenten Charity-Projekte, die sie mit einem Teil der Verkäufe unterstützen, gehört Amazingy auch zu einem meiner Lieblingsonlineshops. Ich traf die süße Familie Anfang März zum Interview in Ihrer gemütlichen Friedrichshainer Wohnung und nutzte die Chance, ein mal alles zum Thema Naturkosmetik zu fragen, was mir schon lang im Kopf herumschwirrte.

Übrigens: Wer jetzt gerne Ingys Favoriten und Empfehlungen bestellen möchte, sollte beim Check-Out „Ariwashere“ angeben. Damit erhaltet Ihr bis zum 18. August 2014 einmalig 12 Prozent Rabatt auf Eure Bestellung . Toll, oder?

View Post