OUTFIT // CHECKED COAT & ORANGE JUMPER

ari_stories_10

In den letzten Wochen hab ich meine gesamte Garderobe um etliche Stücke reduziert. Erstmalig in meinem Leben sind meine Sommer- von den Winterteilen getrennt und ich habe mich von den Stücken getrennt, die seit meinen Schwangerschaften einfach nicht richtig sitzen wollten oder auch schlichtweg nicht mehr zu meinem Lebensstil passen.

Und die Mühe hat sich gelohnt: Nach meinem Closet Detox konnte ich aus meinem 1,5 Meter Paxschrank endlich wieder etwas herausnehmen ohne drei andere Kleiderbügel mitzureißen, fand plötzlich viel mehr Kombinationsmöglichkeiten und fühlte mich ingesamt total gut damit, etwas mehr Luft im Schrank zu haben.

Dabei fiel mir aber auch auf, was mir denn „fehlt“ – na um ehrlich zu sein nichts, aber ich liebe Mode und tatsächlich vermisste ich einen karierten Mantel in meiner bisherigen Ausstattung. Mantel und Jacken besaß ich zwar viele – aber wer braucht schon drei dunkelblaue Mäntel und fünf Schwarze? Also behielt ich jeweils einen und hatte einen guten Grund, mich nach einem Karomantel umzuschauen.

Fündig wurde ich bei diesem Mantel mit Wolle und Mohair von & Other Stories, den ich schon online im Lookbook gesichtet hatte. Im Laden saß und fühlte er sich er so an wie erwartet und wurde direkt mitgenommen. Mit in die Umkleidekabine durfte außerdem die mittelblaue Tapered Leg Jeans, die ich als perfekte Alternative zu meinen Vintage 501 sah, denn da will sich die Knopfleiste noch immer nicht schliessen lassen. Bei dieser mag ich besonders den festeren Denim, der sich auch nach einer richtigen Jeans anfühlt und „alles“ gut zusammenhält. Bei meiner Größe von über 1,80m endet die Jeans kurz über dem Knöchel – perfekt also für Boots. Meine Favoriten für diese Saison habe ich hier für Euch gesammelt.

Und dann dann blieben meine Augen noch an einem kuscheligen, orangeroten Kaschmirpulli hängen. Eigentlich nicht wirklich meine Farbe, aber ich liebe Rot und eine knalligere Farbe dürfte sich neben meinem üblichen schwarzen, dunkelblauen und grauen Teilen ganz gut machen, dachte ich.

Als ich Julia wenige Tage später zu Frühstück und Mimosas im Benedict traf, um mit ihr ein kleines Projekt zu besprechen, führte ich meine neuen Teile gleich aus. Immerhin wollten wir endlich mal wieder ein Outfit shooten und die fotogene Location bot sich zudem sehr gut an. Kurz bevor ich das Haus verließ hatte ich übrigens noch einen dunkelblauen Pulli an, zog mich dann aber kurzentschlossen doch um und entschied mich für einen Pop of Color. Und obwohl ich kurz mal gezweifelt habe, mag ich die Kombination aller Teile zusammen sehr.

SHOP MY LOOK

View Post

NEW IN // LEO NECKLACE BY NINA KASTENS X EDITED

Processed with VSCO with j5 preset

Ende Oktober zog es mich für einen Tag nach Hamburg für den Launch der Zodiac Signs Collection von Nina Kastens in Zusammenarbeit mit Edited. In den wunderschönen Räumen des Haller 6 warteten nicht nur die hübsche Schmuckkollektion und eine festlich gedeckte Tafel, sondern auch eine Astroberaterin auf uns. Sie nahm sich für jeden von uns in Einzelgesprächen etwas Zeit, um mithilfe unserer Geburtsdaten „in die Sterne“ zu schauen. Was dabei im Detail herauskam, werde ich hier nicht veröffentlichen, aber ich fand es total interessant und insofern inspirierend, dass die Astroberaterin mir dazu riet, mal eine Woche alleine wegzufahren. Und mal wieder in mich reinzuhorchen, wer ich denn nach dem ersten intensiven Jahr mit einem zweiten Kind bin – und all das, was im letzten Jahr privat passiert ist, etwas ruhen zu lassen und Kraft, Energie und Inspiration zu tanken. View Post

ON MY MIND // DINNER PARTY

onmymind_dinnerparty

EDITED THE LABEL Dress | & OTHER STORIES Blazer

TOPSHOP BeretTEETHAREJADE x STILNEST Ear Pieces

 PRADA Cahier Bag& OTHER STORIES Velvet Wrap Top 

ALEXA CHUNG Jeans | VALENTINO Velvet Sandals

In keinem anderen Monat landen so viele Einladungen auf meinem Tisch bzw. in meinem Mailfach wie im November. Die meisten Hosts schicken nun schon ihre Einladungen und Save The Dates für die Dinner Parties, Weihnachtsfeiern und Silvestersausen im Weihnachtsmonat Dezember raus. Und ich freue mich auf jede einzelne wie ein kleines Kind, denn ich kann tatsächlich auch hingehen und muss nicht absagen wie noch im letzten Jahr.

Meine Garderobe ist im Moment allerdings noch so gar nicht auf schicke Events eingestellt…zu lange habe ich den „Abendlook“ nicht gebraucht. Und wenn sich doch spontan noch etwas ergeben hat, dann bin ich aus mangelnden Optionen auch mal in Jeans und Seidenbluse oder Blazer losgezogen. View Post

SHOPPING // BEST BOOTS FOR CROPPED JEANS

best_boots_french_girl

Von ein paar Leserinnen wurde ich zuletzt gefragt, welche Boots ich in dieser Saison trage. Also kam mir die Idee, diese Frage gleich mit einer ganzen Auswahl an Modellen für unterschiedliche Budgets hier zu beantworten.

Im Moment trage ich am liebsten meine cognacfarbenen ‚Neil‘ Boots von Aeyde aus dem letzten Jahr. Sie sind wahnsinnig bequem und sehen dank des höheren Schafts auch noch zu abgeschnittenen Straight oder Flare Jeans gut aus.

An zweiter Stelle kommen direkt die taupefarbenen Deyissa Boots von Isabel Marant (hier secondhand), in die ich mich Anfang des Jahres verliebt habe. Die besitzen einen super bequemen runden Blockabsatz, sodass ich stundenlang in ihnen laufen kann.

Noch relativ neu und doch schon ein paar mal ausgeführt habe ich meine schwarzen Suede Booties von & Other Stories, die einfach zu allem passen. Die Qualität ist für den Preis von 125 Euro echt super und auch nach dem ersten Mal Tragen (ein Ausgehabend) gab es keine Blasen an den Füßen.

Und auch wenn irgendwann mal genug ist – ich träume noch von einem Paar in einer anderen Farbe – zum Beispiel Schokobraun, Waldgrün oder Bordeaux.

Weitere Favoriten habe ich hier für Euch gesammelt. View Post