VENICE & SANTA MONICA PIER

20170131-IMG_0608

Wenn ich an das letzte Jahr zurückdenke, dann waren es definitiv meine Reisen, die mich am glücklichsten gemacht haben. Die letzte Reise des Jahres 2017 unternahm ich mit meiner Freundin Julia nach LA. Wir flogen getrennt, verbrachten nicht alle Tage zusammen und wohnten auch bis auf drei Nächte nicht im selben Apartment – wir hatten also eine super Mischung aus Girls Trip und Alleinzeit, die wir ursprünglich mal für uns geplant hatten. Ich konnte mich mal wieder einige Tage nur auf mich und meine Bedürfnisse fokussieren und habe die Zeit in allen Zügen genossen. Ohne schlechtes Gewissen tagsüber im Bett liegen, ein Buch auf der Terrasse lesen und sich dabei von der Sonne den Bauch pinseln lassen, sich mit dem Tag treiben lassen, abends spontan auf ein Konzert oder ins Restaurant gehen und einen Magherita zu viel trinken und nachts noch in den Supermarkt radeln und Humus, Chips und glutenfreie Mac’n’Cheese kaufen – ich könnte die Liste so weiter führen.

Ich liebe mein Familienleben, aber kleine Auszeiten tun wahrlich gut und man kommt oft mit mehr Energie und Inspiration zurück oder weiß kleine Momente im Alltag wieder mehr zu schätzen.

Allen Mamas da draußen, die es noch nicht geschafft haben, sich eine Auszeit zu gönnen: Versucht es doch mal! Es muss ja nicht weit weg sein, eigentlich reichen ja schon ein, zwei Nächte für einen Tapetenwechsel.

Und nun kommen von mir noch ein paar Bilder aus Venice. Ich fand es auch beim zweiten Mal wieder sooo schön und habe an bestimmten Orten gleich einen Stich ins Herz bekommen, weil ich genau dort nur ein paar Monate zuvor eine so gute Zeit mit meiner Familie hatte.

Es war Julias erstes Mal in LA und so habe ich sie zu ein paar meiner Lieblingsorte gebracht. Eines unseres Highlights war definitiv die kleine Radtour zum Santa Monica Pier und den Venice Canals, wo die jährliche Boat Parade stattfand und wir spontan auf eine Garden Party eingeladen wurden. Besser hätte unser gemeinsamer Trip nicht enden können.

Ich bin wahnsinnig dankbar für diese Zeit und freue mich schon auf das nächste kleine Abenteuer. View Post

SEASON UPDATE // MY FAVOURITE KNITS

knitwear_special_stories

Und jährlich grüßt das Murmeltier…spätestens im September, wenn der Wind nicht mehr ganz so warm bläst und es morgens und abends wieder zu frisch für nur ein T-Shirt und Lederjacke ist, wünsche ich mir einen schönen Wollpulli oder Sweater, in den ich mich einkuscheln kann. Nachdem ich letztens einen riesigen Berg Klamotten aussortiert habe, sind noch zwei Stapel mit Lieblingspullovern aus den letzten Jahren übrig geblieben. Das sollte eigentlich reichen, aber wenn ich noch mal kurz darüber nachdenke, wie viele Monate im Jahr es in Berlin kühl bis sehr kalt ist und an wie vielen Tagen ich tatsächlich Pullis trage, brauche ich wohl doch noch ein bisschen mehr Abwechslung. View Post

WARDROBE // MY CURRENT GO TO LOOKS

ari_trenchcoat

AriBurberryParfum-6793

THE TRENCH

Trenchcoats hab ich schon immer geliebt und in den letzten 10 Jahren durchweg in den Übergangsmonaten getragen. Ich wurde meistens bei den High Street Brands, wie H&M Trend, Zara oder Vera Moda, fündig – bis ich vor vier Jahren irgendwann einen absoluten Glücksfund hatte. Seitdem besitze ich diesen schönen Vintage Burberry und möchte ihn nie mehr hergeben. Er passt einfach zu allem und daher gehört er für mich in jede klassische Garderobe. Hier trage ich ihn mit Lieblingsjeans von Re/Done, Kaschmirtop von Totême und Slippers von Esprit.

TRENCH Vintage Burberry (Alternative hereJEANS Re/Done

SLIPPERS Esprit (Alternative here) View Post

OUTFIT // TRENCH WITH DETAILS

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ihr könnt kaum glauben, wie sehr ich mich nach dem Frühling oder zumindest ein paar Sonnentagen sehne. Zum Glück haben wir ja nun ein Ziel vor Augen und damit lässt es sich bekanntlich leichter durch den grauen Alltag gehen. Mitte März geht es los und da das gar nicht mehr soo lang hin ist, befinden wir uns für unsere zweimonatige Berlinauszeit bereits mitten in der Planung.

Eigentlich steht bisher noch nicht viel Konkretes, aber meine Garderobe für Kalifornien hab ich mir gedanklich schon zurechtgelegt. Was auf jeden Fall mitkommt ist der tolle Trenchcoat, den auch ich zu einem der Lieblinge aus der neuen Edited-Kollektion auserkoren habe. Ich besitze zwar einen sehr klassischen Burberry Trench, den ich liebe, aber die femininen Schleifendetails machen diesen hier zu etwas ganz besonderem. Und da er auch noch viel leichter ist, ist er der perfekte Reisebegleiter. Dazu kombiniere ich hier im noch grauen Berlin meine Céline Twisted Bag ebenfalls mit Knotendetail, Lieblingsjeans von Acne (diese hier ist auch toll) und einen Sweater Isabel Marant (ähnlich hier). Die Sneaker sind von Reebok und das Armband von Malaikaraiss.

SHOP THE LOOK

View Post