ON MY WISHLIST // SEPTEMBER 16

wishlist_september_edited_celine

Vom Sommer habe ich mich bereits in London verabschiedet, denn dort war es regnerisch und kalt. Heute auf dem Spielplatz habe ich trotz Wollpulli richtig gefroren und mir sehnlichst ein warmes Jäckchen oder zumindest einen dicken Schal gewünscht. Ich denke, ich kann nun also getrost meine Sommergarderobe wieder einmotten und die dicken Strickpullis im Schrank nach vorne ziehen, denn ohne gehts in den nächsten Monaten sowieso nicht mehr aus dem Haus.

Tatsächlich denken ja immer alle, ich würde Unmengen an Kleidung besitzen, aber Fakt ist, dass alle in einen 1-Meter-Pax-Schrank passen. Darin sind ganze schön viele Lieblingsstücke verstaut, die ich schon fünf Jahre oder länger trage und diese niemals hergeben würde. Vor allem aber bei den Oberteilen und Hosen könnte in meinen Augen ein bisschen Abwechslung nicht schaden, weshalb ich in den nächsten Tagen auch noch mal aussortieren werde, sonst müsste ich wahrscheinlich doch noch anbauen.

Für die neue Saison habe ich jedenfalls folgende Teile auf meine imaginäre September-Wunschliste gepackt.  View Post

BEST OF SUMMER SALE & SHOP MY CURRENT WARDROBE FAVES

isabelmarant_skirt

Wahrscheinlich könnt Ihr die vier Buchstaben SALE schon nicht mehr sehen, aber ich habe gerade erst angefangen, die Shops nach ein paar Designer-Schnäppchen zu durchstöbern. Wenn ich mir meine Garderobe anschaue, dann sehe ich unter den Designerstücken lauter Lieblingsteile, die ich über die Jahre in irgendwelchen Sales erstanden habe und die mir heute zum größten Teil noch Freude machen. Ist ja klar, dass ich mir den jetzigen Sommerschlussverkauf – wie man ihn früher nannte – trotz Baby nicht entgehen lassen kann. View Post

MY WEEK IN OUTFITS // JOURNELLES CLOSET DIARY

Eine Woche jeden Tag lang seine Looks festzuhalten, ohne sich nur im Spiegel zu fotografieren ist gar nicht so einfach. Als Jessie mich fragte, ob ich für die beliebte Rubrik „Journelles Closet Diary“ meine Outfits zeigen möchte, konnte ich aber auch nicht nein sagen. Und so gab ich vorletzte Woche mein Bestes, mich jeden Tag selbst daran zu erinnern, irgendjemanden zu fragen, ob er ein Foto von mir machen könnte. An einem Tag war ich sogar fast so verzweifelt, dass ich meine Tochter auf dem Spielplatz Fotos von mir machen ließ, aber die wären dann ohne Füße oder Kopf von mir gewesen.

Ich zeige übrigens nicht nur meine Outfits, sondern erzähle auch in Auszügen, was ich die Woche über gemacht und gearbeitet habe und wie wir unser Familienleben meistern. Zum ganzen Wochenrückblick inklusive täglicher Outfits geht es hier entlang.

Drei Lieblinge aus dieser Woche möchte ich auch noch mal hier zeigen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für ein gemütliches Wochenendfrühstück ohne Kind trage ich einen Trench von Burberry, meinen Gute-Laune-Pulli von Closed und ein Secondhand-Schnäppchen von Céline. Ich hatte lange nach einer schönen, zeitlosen cognacfarbenen Tasche gesucht und bin wahnsinnig happy über diesen Glücksgriff. Dafür habe ich mich dann von fünf Taschenmodellen schweren Herzens verabschiedet.

JEANS Topshop Maternity (ripped version here)

 SNEAKERS Adidas Originals

COAT Vintage Burberry (similar here)

KNIT Closed

BAG Céline

SHOP COGNAC BAGS

View Post

NEW SPRING SHOES // RED GUCCI LOAFERS

ari_traegt_gucci_loafers_red

Also langsam bin ich auch müde vom Winter und wünsche mir zumindest Temperaturen und Sonnenschein um die 10 Grad. Dieses Grau, das über Berlin hängt und der kalte Wind laden wirklich wenig dazu ein, das Haus zu verlassen. Aber man muss ja, schließlich will sich das Kind auf dem Spielplatz austoben – da hilft dann nur noch Augen zu und durch und zum x-ten Mal die einzig wirklich warme Winterjacke, die gerade noch über dem Bauch geschlossen werden kann, überzuziehen.  View Post