ON MY MIND // DINNER PARTY

onmymind_dinnerparty

EDITED THE LABEL Dress | & OTHER STORIES Blazer

TOPSHOP BeretTEETHAREJADE x STILNEST Ear Pieces

 PRADA Cahier Bag& OTHER STORIES Velvet Wrap Top 

ALEXA CHUNG Jeans | VALENTINO Velvet Sandals

In keinem anderen Monat landen so viele Einladungen auf meinem Tisch bzw. in meinem Mailfach wie im November. Die meisten Hosts schicken nun schon ihre Einladungen und Save The Dates für die Dinner Parties, Weihnachtsfeiern und Silvestersausen im Weihnachtsmonat Dezember raus. Und ich freue mich auf jede einzelne wie ein kleines Kind, denn ich kann tatsächlich auch hingehen und muss nicht absagen wie noch im letzten Jahr.

Meine Garderobe ist im Moment allerdings noch so gar nicht auf schicke Events eingestellt…zu lange habe ich den „Abendlook“ nicht gebraucht. Und wenn sich doch spontan noch etwas ergeben hat, dann bin ich aus mangelnden Optionen auch mal in Jeans und Seidenbluse oder Blazer losgezogen. View Post

SHOPPING // BEST BOOTS FOR CROPPED JEANS

best_boots_french_girl

Von ein paar Leserinnen wurde ich zuletzt gefragt, welche Boots ich in dieser Saison trage. Also kam mir die Idee, diese Frage gleich mit einer ganzen Auswahl an Modellen für unterschiedliche Budgets hier zu beantworten.

Im Moment trage ich am liebsten meine cognacfarbenen ‚Neil‘ Boots von Aeyde aus dem letzten Jahr. Sie sind wahnsinnig bequem und sehen dank des höheren Schafts auch noch zu abgeschnittenen Straight oder Flare Jeans gut aus.

An zweiter Stelle kommen direkt die taupefarbenen Deyissa Boots von Isabel Marant (hier secondhand), in die ich mich Anfang des Jahres verliebt habe. Die besitzen einen super bequemen runden Blockabsatz, sodass ich stundenlang in ihnen laufen kann.

Noch relativ neu und doch schon ein paar mal ausgeführt habe ich meine schwarzen Suede Booties von & Other Stories, die einfach zu allem passen. Die Qualität ist für den Preis von 125 Euro echt super und auch nach dem ersten Mal Tragen (ein Ausgehabend) gab es keine Blasen an den Füßen.

Und auch wenn irgendwann mal genug ist – ich träume noch von einem Paar in einer anderen Farbe – zum Beispiel Schokobraun, Waldgrün oder Bordeaux.

Weitere Favoriten habe ich hier für Euch gesammelt. View Post

LUCY WILLIAMS X MISSOMA | THE ROMAN COLLECTION

Es gibt wenige Launch Dates, die ich mir rot in meinem Kalender eintrage, aber die neue Collab von Lucy Williams x Missoma war so ein Termin. Ehrlich gesagt, hatte ich mir sogar einen Wecker gestellt, um morgens gleich im Onlineshop meine Lieblingsteile bestellen zu können, denn aus Erfahrung sind Highlights ja immer sofort ausverkauft. Und da wollte ich nichts riskieren, denn die Schmuckstücke aus der ersten gemeinsamen Zusammenarbeit von Lucy und Missoma vor zwei Jahren sind bereits absolute Favoriten, die ich täglich trage und nur ganz selten ablege. Wenn Ihr mir bereits eine Weile folgt, dann wisst Ihr, wie sehr ich meine Hornkette oder Armbänder mit den kleinen Zähnen liebe.

Mit der Hoffnung, dass es mir mit dieser neuen Kollektion ganz ähnlich gehen würde, packte ich alle meine Lieblinge in den Warenkorb, der mir dann mit knapp 1000 Pfund doch zu gut bestückt war und minimierte ihn immerhin auf sechs Stücke. Immer noch viel, aber meine Freundinnen sind auch schon ganz heiß darauf und wahrscheinlich wird am Ende nichts zurück geschickt.

Für die Kollektion ließ sich Lucy während ihres Geburtstagstrips in Italien inspirieren und so sind hübsche Ringe, Ohrringe, Ketten und Armbänder mit Anhängern in Münz- und Medaillenform, deren Motive an das alte Rom erinnern, entstanden.

Die ganze Kollektion könnt Ihr hier shoppen. Ich habe mir folgende Pieces bestellt.

View Post

SEASON UPDATE // MY FAVOURITE KNITS

knitwear_special_stories

Und jährlich grüßt das Murmeltier…spätestens im September, wenn der Wind nicht mehr ganz so warm bläst und es morgens und abends wieder zu frisch für nur ein T-Shirt und Lederjacke ist, wünsche ich mir einen schönen Wollpulli oder Sweater, in den ich mich einkuscheln kann. Nachdem ich letztens einen riesigen Berg Klamotten aussortiert habe, sind noch zwei Stapel mit Lieblingspullovern aus den letzten Jahren übrig geblieben. Das sollte eigentlich reichen, aber wenn ich noch mal kurz darüber nachdenke, wie viele Monate im Jahr es in Berlin kühl bis sehr kalt ist und an wie vielen Tagen ich tatsächlich Pullis trage, brauche ich wohl doch noch ein bisschen mehr Abwechslung. View Post