CHOP CHOP // NEW HAIR

IMG_9090

Ich wollte es immer selbst nicht glauben, aber als Mami nimmt man sich wirklich kaum mehr Zeit für sich. Und demzufolge bleiben manche Dinge, die vorher ganz selbstverständlich waren, plötzlich einfach auf der Strecke. Das letzte Mal ließ ich mir die Haare im Mai schneiden. Erinnert Ihr Euch an den Pony-Schnitt? Leider kam er viel zu selten zum Vorschein, da ich in den ersten Wochen mit Luca alles andere im Sinn hatte als mir den Pony zu glätten. Also wurde er jeden Morgen zurückgesteckt – dabei fand ich ihn so toll! Irgendwann hatte ich zwar wieder ein paar Minuten mehr im Bad, aber die Stirnfransen waren so lang geworden, dass ich eigentlich nichts mehr sehen konnte. Und wer selbst Mami ist, weiß, dass lange, offene Haare für Babys ein gefundenes Fressen sind und sie sofort anfangen, daran zu ziehen und sich zu verheddern. So blieb mein Haar eh meist zu einem Zopf gebunden. Und dabei fiel mir eigentlich kaum auf, dass meine Zotteln immer länger wurden und die Spitzen ganz schlimm ausfransten. So wurde es dann doch mal Zeit für einen Schnitt von meinem Freund und Lieblingsfrisör Philipp. Einige treue Leser kennen Philipp Hofstetter und seinen Salon bereits. Wenn nicht, dann findet Ihr mein Interview mit ihm noch mal zum nachlesen hier.

Da ich Luca immer noch nicht länger als anderthalb Stunden allein lassen kann, musste sie natürlich auch mitkommen und nahm die ganze Zeit auf meinem Schoß Platz, um das Geschehen ganz gespannt zu beäugen. Philipp kennt mich und meine Haare mittlerweile ganz gut und weiß genau, was ich mag und legt daher immer direkt los. Ich vertrau ihm eigentlich blind und kann mich so ziemlich gut zurücklehnen und entspannen. Und was soll ich sagen: auch diesmal ist es wieder genau so geworden, wie ich es mir immer wünsche. Merci!!! Ich freue mich schon so auf das nächste kleine Wellnessprogramm: ein Facial Treatment kurz vor den Feiertagen!

Übrigens: Bei jedem Besuch entdecke ich immer wieder etwas Neues in Philipps kleinem Concept Store. Diesmal haben es mir die hübschen Schmuckstücke von Sophie by Sophie, die bunten Strick-Beanies und die tollen Tees und Duftkerzen von Mad et Len angetan. Ich hätte noch Stunden bleiben können, um an allen Gläsern zu schnuppern.

Und wie gefällt es Euch?

IMG_9124

IMG_9069

IMG_9111

IMG_9128

IMG_9123

IMG_9122

IMG_9121

IMG_9116

IMG_9110

IMG_9105
ari_primerlacquer_haare

15 Comments

  1. lindiko November 14, 2013 / 11:23 pm

    Ari,du siehst so wunderhübsch und glücklich aus!

    • ari Dezember 3, 2013 / 7:05 am

      DANKESCHÖN! Glücklich bin ich meistens auch.

  2. alma November 14, 2013 / 11:59 pm

    eine glückliche ari :)
    und so schön mit baby!

    • ari Dezember 3, 2013 / 7:05 am

      MERCI :)

  3. annemie November 15, 2013 / 12:54 am

    Du hast ja wahnsinnig schöne Haare!
    ♥annemie

    • ari Dezember 3, 2013 / 7:06 am

      Danke!! Wenn sie gestylt sind dann schon!

  4. Valérie November 15, 2013 / 10:57 am

    Très jolie!!

    • ari November 18, 2013 / 12:04 pm

      MERCI°

    • ari Dezember 3, 2013 / 7:06 am

      <3

  5. Jen November 15, 2013 / 1:45 pm

    Woher ist denn der hübsche Blazer?

    • ari November 18, 2013 / 12:03 pm

      Danke, der ist von The Kooples. Aber schon aus dem letzten Jahr.

  6. Lisa November 15, 2013 / 2:25 pm

    Das sieht absolute Oberklasse aus! Top!

  7. Jacky November 17, 2013 / 2:44 pm

    Einen wirklich schönen Blog hast du. :) SChau doch auch mal bei mir vorbei, über einen neuen Follower würde ich mich sehr freuen.Bloglovin folge mir

  8. kerschie November 18, 2013 / 8:44 pm

    liebe ari,

    wie schön die bilder sind und du natürlich. wenn ich sie betrachte, bekomme ich, obwohl seit Jahren Verfechterin von kurzem haar, lust auf langes walle walle haupthaar. allein, mir fehlts einfach an geduld. dein friseur schein ein ganz toller zu sein und ganz sicher einen besuch wert.
    ich wage am donnerstag einen solchen, obwohl mein töchterlein heute gerade einmal vier wochen alt ist und ich voll stille. bin gespannt, wie ich diese herausforderung meistern werde.

    schön, diesen blog zu lesen.
    lg j.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *