DEAR SANTA // MY CHRISTMAS WISHLIST

dear_santa_my_christmas_wishlist

Hui, in zwei Wochen ist schon Weihnachten. Und jetzt häufen sich wieder die Fragen, was man sich denn gerne wünscht.  Normalerweise fallen mir im Alltag immer gefühlt 1000 Dinge ein, die ich gebrauchen könnte oder die sich ganz hübsch in der Garderobe machen würden. All das würde ich mir allerdings doch nie ernsthaft von jemandem wünschen, sondern lieber selbst darauf sparen. So geht es mir zum Beispiel mit den Chanel Slingbacks, die mir seit ihrem Runway-Debüt nicht mehr aus dem Kopf gehen. Der Preis ist gesalzen und natürlich sind sie seit Wochen weltweit ausverkauft. Ein Träumchen, das wohl ein Träumchen bleiben wird. Aber zum Glück erstelle ich so gerne Listen und so konnte ich mir auch ein paar kleinere Geschenkideen im Gedächtnis behalten. Denn wer kennt das nicht, wenn einem kurz vor Geburtstagen oder Weihnachten partout kein Wunschteil mehr einfallen möchte?

Und so sieht sie in diesem Jahr also aus – meine Weihnachtswunschliste:

Ein hübscher Schlafanzug. Zu meiner Auswahl geht es hier.

Ein Party Dress. Ich weiß an den Festtagen immer nicht so recht, was ich anziehen soll, also trage ich meist das, was ich immer anziehen würde. In diesem Jahr möchte ich mich aber mal etwas in Schale werfen, aber nicht allzu kostspielig soll es sein. Wie wäre es mit diesem hübschen Kleid namens „Clementine“ von Edited the Label?

Neue kuschelige Hausschuhe. Meine J.Crew Pantoffeln mit Fake Fur, die ich mir in den USA gekauft habe, sind leider nicht mehr besonders ansehnlich und machen etwas schwitzige Füße. Jetzt würde ich gerne auf ein Modell mit echtem Lammfell upgraden. Die Schlappen von Ugg sind leider gerade ausverkauft, aber Topshop hat momentan auch Slipper mit Echtfell in günstiger Angebot.

Ein Wandkalender. In diesem Jahr hatte ich bereits den tollen Kalender von Garance Doré an meinem Schreibtisch hängen und war vor zwei Wochen schon traurig, dass der letzte Monat anbricht. Jetzt muss der Nachfolger für 2016 her.

Weihnachtsbaumschmuck. Eigentlich hatten wir ja ein gemütliches Weihnachten in den Staaten geplant, aber nun haben sich die Pläne doch geändert und wir werden in Berlin feiern. Da wir jetzt das erste Mal einen eigenen Baum haben, fände ich, sozusagen als Platzhalter für die nicht gemachte Reise, die süßen New York-Anhänger von Bombki ganz schön.

Woll- & Kaschmirpflege. Ich liebe meine Kaschmir- und Wollpullis und muss sie dementsprechend auch gut pflegen, damit ich lange etwas von ihnen habe. Von einigen Produkten von The Laundress bin ich bisher schon begeistert und so würde ich mich auch über dieses Set freuen.

Spa-Treatment für die Haare. Seitdem mein Haar Elixir von Rahua aufgebraucht ist und ich es nicht mehr benutzte, kann ich einen Unterschied in meinen Haaren feststellen. Normalerweise merke ich es nicht so schnell, wenn ich ein Shampoo oder einen Conditioner wechsel, aber bei diesem Öl ist es deutlich spürbar. Meine Haare sind in den Spitzen weniger geschmeidig und neigen eher zu Spliss. Ich brauche also dringend wieder Nachschub!

Statt einem echten Kamin. Ein echter Kamin steht natürlich auch auf meiner Wunschliste, aber dafür müssten wir wohl umziehen. Also hole ich mir lieber eine neue Kerze ins Haus. Diese von D.S. & Durga soll nach einem Kaminfeuer duften und spricht mich schon allein wegen des Namens und schönen Labels an.

Für den Feiertagsglow. Charlotte Tilbury und ihre Beautylinie machen mich regelmäßig schwach. Nun hat sie pünktlich zum Fest ein paar Weihnachtssets mit Bestsellern wie der Magic Cream, dem Wonderglow Fluid, der Clay Mask und vielen tollen anderen Produkten auf den Markt gebracht, die ich allesamt haben möchte. Leider bin ich wohl etwas zu spät dran, denn alle Sets sind mittlerweile ausverkauft. Sollte jemand irgendwo fündig werden, ich würde mich riesig freuen!

Noch mehr Glow. Diese hübsche Glow-Palette von Hourglass mit sechs tollen Nuancen muss wohl jeder Beautyfan besitzen. Bei der „Ambient Lighting Edit“ Palette handelt es sich jetzt schon um das meistverkaufte und gehypte Produkt der Marke – zurecht, denn sie vereint alle Töne, um das Gesicht an den richtigen Stellen aufzuhellen, zu konturieren und zu betonen.

Was wünscht Ihr Euch in diesem Jahr oder was wollt Ihr Euch vielleicht selbst unter den Baum legen?

4 Comments

  1. Julia-Maria Dezember 10, 2015 / 1:29 pm

    Liebe Ari, kleiner Tipp: Kuschelige Hausschuhe wie du sie suchst gibt es auch in vielen Bioläden oder solchen die „Öko-Klamotten“ verkaufen. Habe genau solche bei mir um die Ecke gesehen für rund 65 Euro. Nützt dir jetzt natürlich so nichts, aber was in Hannover gibt, gibts wohl in Berlin bestimmt auch :)

  2. Neele Dezember 10, 2015 / 4:05 pm

    Liebe Ari, das ist eine sehr schöne Zusammenstellung! Ich selbst bin dieses Jahr zum Thema wünschen etwas ambivalent eingestellt. Bei der momentanen Lage in der Welt finde ich es einfach so wahnsinnig, dass wir uns krampfhaft überlegen müssen, was wir uns wünschen könnten. Gleichzeitig gibt es sooooo viele Menschen auf der Welt die noch nicht einmal ein Dach über dem Kopf haben… Aber natürlich mache ich auch jedes Jahr wieder mit beim Weihnachtswahnsinn und wünsche und schenke auch viele, teilweise, unnötige Dinge. Gehört ja irgendwie auch trotzdem dazu… Dieses Jahr möchte ich aber viel spenden. Zumindest eine Kleinigkeit können wir vielleicht tun. Ganz liebe Grüße aus Freiburg, Neele

    • Ariane Stippa Dezember 10, 2015 / 5:09 pm

      Liebe Neele, ja, da geht es mir natürlich ganz genauso. Die momentane Lage macht mich auch täglich verrückt und traurig und ich wünsche mir nichts sehnlicher als Frieden auf der ganzen Welt, dass niemand hungern muss und jeder ein Recht auf Bildung und ein glückliches Leben hat und meine Tochter niemals den Krieg erleben muss.

      Ich hatte in einem letzten Post mal geschrieben, dass wir zum Beispiel auf Weihnachtsgeschenke von unseren Eltern verzichten und einen bestimmen Geldbetrag, den ich noch verdoppel, gerne spenden möchte. Das wäre nicht das erste Mal, das ich in diesem Jahr einen größeren Betrag spende, aber an Weihnachten habe ich noch ein wenig mehr das Bedürfnis.

      Dennoch möchten Rainer und ich uns gegenseitig etwas Kleines schenken, wir uns unter Geschwistern und den Kindern natürlich auch. Einfach, weil es eben auch immer Freude macht, seine Liebsten zu überraschen. Ansonsten sind natürlich alle Geschenke nebensächlich, wenn man an den Feiertagen gemütlich zusammenkommt und zum Beispiel ein schönes Essen genießen kann.
      Dass ich jetzt hier trotzdem Gift Guides mache, ist vielleicht ein bisschen komisch, aber auch das gehört ein Stück weit zu einem Blog dazu und meine Leser freuen sich eigentlich immer über diese Art von Inspiration. Ganz liebe Grüße zurück! Ari

  3. Neele Dezember 11, 2015 / 10:10 am

    Liebe Ari, vielen Dank für die Antwort! Ich finde es überhaupt nicht komisch, dass du dennoch Gift Guides machst, hoffentlich kam das nicht so an ;) Das Schenken gehört natürlich zu Weihnachten dazu, irgendwie muss man sich ja auch ablenken von dem ganzen Wahnsinn in der Welt… Ich glaube zu lange darf man sich da auch nicht reinsteigern, sonst wird man irgendwann wahnsinnig… Dir ein schönes Wochenende, liebst Neele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *