EASY SUMMER HAIR // MESSY UPSIDE DOWN FRENCH BRAID BUN

upsidedownbraidbun_tutorial

Ich bin ja eigentlich kein Dutt-Mädchen, es sei denn ich liege mit ungewaschenen Haaren krank im Bett oder es ist so heiß, dass mich meine langen Haare im Nacken stören und für Schweißausbrüche sorgen – erst dann drehe ich meine Haare meist zu einem unordentlichen Knödel auf dem Kopf ein. Heute zeige ich ihn Euch mit einem kleinen Twist, nämlich einer geflochtenen Hinterkopfpartie. Der ‘Brunch Braid’ (a.k.a. upside-down French braid with a bun) ist zwar nichts neues (seit Jahren werden hübsche Bilder mit diversen Flechtfrisuren auf Tumblr hoch und runter gebloggt), aber ich habe die unkomplizierte Frisur erst letztens wieder in meinem “100 Awesome Hair Days“- Buch entdeckt und musste sie doch gleich ausprobieren und einmal für Euch fotografieren.

Erkennt Ihr meinen Babybauch? Das Foto ist zwei Tage vor der Geburt entstanden und ich trage ein wunderschönes Sommerkleidchen mit Häkelspitze von Edited the Label, das hoffentlich auch ohne Bauch noch genauso schön aussieht. Der luftige Baumwollstoff ist perfekt für heiße Tage und das praktische Unterkleid erleichtert die Wahl der Unterwäsche. Meistens stört mich das doch immer bei weißen Kleidern…

‘Brunch Braid’ (a.k.a. upside-down French braid with a bun)

upsidedownbraid7

1. Haare über Kopf gut durchbürsten.

upsidedownbraid6

2. Im Nacken drei Strähnen abteilen – je nachdem wie dick Ihr den Zopf flechten wollt.

upsidedownbraid5

3. Ich entscheide mich für einen einfachen französischen Zopf. Ein Dutch Braid sieht auch toll aus – aber beim ersten Versuch wollte ich auf Nummer sicher gehen.

upsidedownbraid8

4. Flechten, flechten…

upsidedownbraid4

5. …bis zu der Position, wo der Dutt oder Pony Tail sitzen soll. Mit einem Haargummi fixieren.

upsidedownbraid3

6. Nun ist es Euch überlassen, ob Ihr nur einen Zopf tragen wollt oder einen Dutt. Beides sieht sehr hübsch aus.

upsidedownbraid2

7. Ich entscheide mich für einen messy Bun a.k.a Dutt und drehe meine Haare dafür locker ein. Anschließend stecke ich den Knödel mit ein paar Pins fest.

upsidedownbraid

8. Noch ein paar Haarsträhnen lockern, die das Gesicht umrahmen und fertig ist der Brunch Braid. Er ist ganz einfach zu variieren, indem man die Haare dicker, ordentlicher oder messier flechtet. Geübte Hände können es auch mit einem Fishtail oder Dutch Braid versuchen.

SHOP THE POST

6 Comments

  1. Neele June 27, 2016 / 10:18 am

    Liebe Ari, die Frisur sieht super schön und, wenn du es machst, wie immer super einfach aus… Ich werde mein Glück mal probieren, jedoch scheitere ich wahrscheinlich schon am flechten ;) Aus diesem Grund trage ich die Haare auch meistens offen. Ganz liebe Grüße aus dem sonnige Freiburg, Neele

    • Ariane Stippa June 28, 2016 / 12:18 pm

      Dankeschön, liebe Neele! Einfach ein bisschen üben. Ich mache auch lieber anderen die Haare, aber mit etwas Übung klappt es auch bei einem selbst. Viele Grüße!

    • Ariane Stippa June 28, 2016 / 12:18 pm

      Thank you!!

  2. Marie June 27, 2016 / 12:40 pm

    Noch ein Grund endlich zu lernen, wie man einen französischen Zopf flechtet.

    • Ariane Stippa June 28, 2016 / 12:18 pm

      Hihi. Der geht doch wirklich nicht schwer. Viel Erfolg!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *