FACE OF THE DAY // WITH THE NEW POWER FABRIC FOUNDATION BY GIORGIO ARMANI BEAUTY

Werbung  / Advertisement

giorgio_armani_power_fabric9

Von unserem kurzen Paris-Trip hatte ich Euch hier schon ein wenig berichtet, aber der ursprüngliche Grund für meine Reise war eine Einladung von Giorgio Armani Beauty. Gemeinsam mit meiner Freundin und Kollegin Jessie und unseren Familien machten wir uns Ende Januar also auf den Weg in unsere Lieblingsstadt und lernten gleich an unserem Ankunftstag im Pop Up Lab von Giorgio Armani Beauty das neueste Highlight des Hauses kennen: Die Power Fabric Foundation.

power_fabric_armani

Nach einer kurzen Intro zum Thema Self Confidence und Power Posing ging es darum, die Foundation ausgiebig zu testen und in Szene zu setzen. Für Journelles (ihr wisst ja sicherlich, dass ich die Seite regelmäßig mit Beauty Content befülle) habe ich zusammen mit Jessie ein kleines Video gedreht, wie man die Foundation als perfekte Basis für einen Tageslook einsetzt und dann mit wenigen Handgriffen in einen Abendlook abwandeln kann. Wer mag, kann meinen Artikel hier lesen.

Nun hatte ich in den letzten Wochen aber Zeit, die Foundation auch in meinem Alltag auf Herz und Nieren zu prüfen. Im fancy Scheinwerferlicht sieht ja oftmals alles schön und glowy aus, aber im grauen Berlin muss sie eben auch gut funktionieren. Und daher gibt’s heute noch mal ein paar Bilder und Worte zur Anwendung der Power Fabric Foundation.

Meine Haut ist durch den anhaltenden Schlafmangel immer noch nicht zu ihrer alten Form zurückgekehrt – ganz im Gegenteil, ich habe das Gefühl, dass es jeden Tag schlimmer wird. Hier und da blühen Pickelchen, der Teint wirkt unregelmäßig, Augenschatten werden dunkler und feine Trockenheitsfältchen sind auf der Stirn zu erkennen.

Und genau so sah ich auch an dem Tag aus, als mich der sympathische Jean Charles, Make-up Artist Giorgio Armani Beauty Frankreich, bei dem Event schminkte. Obwohl ich mich nach dem frühen Flug mit zwei kleinen Kindern und einer üblen Verbrennung durch einen Lockenstab an der Stirn ziemlich müde und unattraktiv fühlte, machte er mir sogar Komplimente, dass er meinen natürlichen No-Makeup-Look mit wenig Foundation, betonten Brauen und etwas Contouring absolut liebt und eigentlich gar nichts daran verbessern würde. Die Franzosen wissen halt, wie man Frauen natürlich erröten lässt! You made my day!

Ich wünschte mir aber trotzdem, von ihm geschminkt zu werden und bekam zunächst mit dem tollen Glow-on Moisturizing Balm aus der ARMANI PRIMA Linie eine kleine Gesichtsmassage, um die Haut zu beleben und nach dem Flug zu durchfeuchten. Jean Charles erzählte mir, dass dieser Balm auch sehr häufig Backstage verwendet wird und die Models ihn lieben, um ihre gestresste Haut zwischen Shootings und Shows zu preppen. Ich kann das absolut nachvollziehen, denn gefühlt hat dieser auch bei mir Wunder bewirkt.

Dann folgte die Foundation, deren Textur wirklich angenehm leicht ist und sich mit dem kleinen Foundation Pinsel am besten auftragen lässt. Mit diesem kann man vor allem gezielt einzelne Partien schminken, denn manchmal hat man so gute Haut, dass man gar nicht das ganze Gesicht abdecken muss. Zum Beispiel hat Jean Charles bei mir nur in der dunkleren Augenpartie, auf der Nase und Stirn etwas Foundation aufgetragen – so wirkte es sehr natürlich und die Anzeichen meiner Müdigkeit waren wie in Photoshop wegradiert. Aber auch wenn man die Foundation im ganzen Gesicht verteilt, vergisst man, dass man überhaupt Make-up trägt und niemand wird es erahnen – das liegt an dem ausgeklügelten “zweite-Haut”-Finish, wie man mir erklärte.

Ein weiterer Grund weshalb mir die Power Fabric gleich auf Anhieb gefiel, ist, dass sie aus der Kombination von zwei Formeln, nämlich dem Eye Tint und meinem geliebten Maestro Fusion Make-up entstanden ist. Es ist bis heute eine meiner am liebsten verwendeten Foundations! Das Geheimnis der Power Fabric ist die Konzentration von Ölen, die aber nicht fettig oder glänzend auf der Haut wirken, sondern einfach für einen natürlichen, semi-matten Glow und langen Halt sorgen. Inspiriert von der Eye Tint Formel enthält die Foundation zudem eine Dosis an hochfeinen Pigmenten, die die Reinheit und Intensität der Farbe garantieren. Ich bin absolut begeistert und werde Power Fabric von nun an mit zu meinen Make-up Jobs nehmen, denn sie scheint für viele unterschiedliche Hauttypen zu funktionieren, deckt gut Unregelmäßigkeiten ab und wirkt dabei aber nie maskenhaft.

Und das dürfte auch Giorgio Armani Beauty bei der Entwicklung von Power Fabric im Sinn gewesen sein: ein zeitloser Klassiker, wie zum Beispiel ein Armani Sakko, der in keiner Garderobe einer Frau fehlen sollte.

Die Power Fabric Long-Wear High-Coverage Foundation mit SPF 25 ist übrigens in 12 unterschiedlichen Nuancen erhältlich und kostet ca. 50 Euro. Ich verwende Nuance 5.5.

Und so sieht das Ganze bei mir aus:

giorgio_armani_power_fabric

Die Haut etwas aufpolieren mit einer kurzen Gesichtsmassage: hier mit dem ARMANI PRIMA Glow-On Moisturizing Balm.

giorgioarmani_powerfabric_swtch

Die Nuance 5.5 hatte Jean Charles für mich ausgesucht, um mir einen gesunden Teint zu zaubern. Man braucht wirklich sehr wenig Produkt – ein Pumpstoß reicht vollkommen aus!

giorgio_armani_power_fabric5

Ich trage die Foundation vor allem partiell als Concealer in der Augenpartie, auf der Stirn und rund um die Nase auf.

giorgio_armani_power_fabric6

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: die Teint wirkt jetzt ebenmäßiger, Pickelchen und Schatten sind abgedeckt und die Haut scheint noch durch.

armani_makeup

Ein Tipp von Jean Charles: ein wenig flüssigen Lippenstift in einer passenden Lieblingsfarbe (zum Beispiel Lip Magnet #505) mit einem Rest Foundation mischen und als Rouge und auf den Lippen auftragen. Nur noch etwas Highlighter und Augenbrauengel et voila!

giorgio_armani_power_fabric9

SHOP THE PRODUCTS 

armani_powerfabric_swatch

EQUIPMENT Signature Silk Shirt | INA BEISSNER Ring

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Giorgio Armani Beauty – 

13 Comments

  1. Melanie Februar 16, 2017 / 9:22 pm

    Toller dezenter Look & Wunderschön siehst Du wieder aus.. so frisch und Glowy sehe ich nicht mal bei 8 Std Schlaf aus ;)
    Magst Du mir verraten woher die schöne, frühlingshafte Bluse her ist?! Ich bin verliebt!!

  2. Jen Februar 16, 2017 / 9:55 pm

    Super super schön, Ari!!!

    • Ariane Stippa Februar 17, 2017 / 12:57 pm

      Merci <3

  3. Svenja Februar 17, 2017 / 9:33 am

    Liebe Ari, tolle Fotos! Und das Rot des Nagellacks sieht super aus. Verrätst du, woher der ist?

    • Ariane Stippa Februar 17, 2017 / 12:57 pm

      Liebe Svenja, tatsächlich habe ich da zum allerersten Mal Shellac ausprobiert und es ist das klassische Rot – war aber zu dem Zeitpunkt schon ordentlich rausgewachsen. Jetzt mache ich ein paar Wochen Pause und mach es kurz vor unserer Reise noch mal. Ansonsten kann ich dir ein schönes Rot von L’Oreal Huile Riche Orange Triomphe empfehlen. :)

  4. Ramona Februar 17, 2017 / 7:33 pm

    Liebe Ari,
    wie immer sehr schöne und detaillierte Fotos :) Die Reise klingt ja wirklich abenteuerlich und sehr interessant.
    Die Foundation selbst hat einen schönen Effekt in deinem Gesicht. Da hat sich der Trip ja gelohnt :)
    Schöne Grüße,
    Ramona

    • Ariane Stippa Februar 23, 2017 / 9:52 pm

      Liebe Ramona, vielen lieben Dank! Genau, Paris ist immer eine Reise wert und mit dem Tag bei Armani war es umso schöner!

  5. prinzessin_paprika Februar 18, 2017 / 12:28 am

    Hallo Ari,
    kannst Du etwas zu den Untertönen der Farben sagen?
    Lieben Dank,
    prinzessin_paprika

    • Ariane Stippa Februar 23, 2017 / 9:58 pm

      Liebe prinzessin_paprika, es gibt ja sehr viele Nuancen. Ich glaube, unter den 15, die es in Deutschland gibt, ist wirklich für jeden Hautton etwas dabei. Ich habe eher einen rötlichen Unterton und verwende die 5,5. Die 5 war meines Erachtens etwas gelbstichiger bis neutraler. Die Nuance 04 war eher neutral-gelblich hell. Und auch der hellste Ton 02 scheint wirklich bei sehr hellen Typen zu funktionieren…was ja oftmals nicht der Fall ist. Leider habe ich keine Swatches von allen Farben, sonst würde ich sie hier posten. Hoffe, ich konnte trotzdem helfen. Liebe Grüße!

  6. Anne Charlotte Februar 19, 2017 / 5:34 pm

    Liebe Ari, die Foundation sieht wirklich toll in deinem Gesicht aus. Ich würde auch gerne mehr über die Untertöne der Farben wissen.
    Und: Woher sind denn die wunderschönen Ringe?
    Liebe Grüße, Anne

    • Ariane Stippa Februar 23, 2017 / 10:01 pm

      Dankeschön!! Ich habe eben schon zu den Nuancen kommentiert. ;) Von Ina Beissner sind die Ringe. Liebe Grüße!

  7. Rita Mai 27, 2017 / 10:10 pm

    Hallo Ari,

    die Bilder sind wirklich toll geworden und das Ergebnis sieht überzeugend aus. Schön finde ich, dass die Haut immer noch etwas durchscheint und somit natürlich wirkt. Und ja, Paris ist wirklich toll :-)

    Sonnige Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *