GETTING READY FOR WINTER // A LITTLE BEAUTY HAUL

fall_beauty2

Im Winter stelle ich gewöhnlich nicht nur meine Garderobe einmal auf den Kopf und sortiere luftige Kleidchen und Shorts nach ganz hinten in den Schrank, sondern gebe auch meinem Beauty Bag ein kleines Update. Lippenstifte und Nagellacke in Koralle- und Sorbetfarben müssen bis zum Frühling wieder auf ihren Einsatz warten und dunklere, gedecktere Nuancen dürfen wieder einziehen. Die passen dann einfach besser zu meinem blassen Teint und meiner eher dunkleren Garderobe.

An Duftkerzen kann ich, sobald es draußen wieder früher dunkler wird, überhaupt nicht mehr vorbeigehen und kaufe fast jeden Monat eine neue Variante. Ich zünde sie schon beim Frühstück an und lasse sie am Tag mehrere Stunden auf meinem Schreibtisch brennen. Das gibt mir beim Arbeiten ein wohliges Gefühl und am Abend spendet sie nicht nur ein schönes Licht, sondern auch Behaglichkeit und Entspannung. Perfekt, um sich aufs Sofa zu kuscheln und dabei eine Serie zu schauen.

Welche Produkte in dieser Saison noch bei mir eingezogen sind, erfahrt Ihr hier.

thenudes_maybelline

The Nudes | Maybelline New York

Lidschatten-Paletten mit Nudetönen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, aber die “The Nudes” Palette von Maybelline stach mir auf Amazon sofort ins Auge, da sie im Drogerieregal oft vergriffen ist. Die kleine, schwarze Palette ist super handlich und macht einen robusten Eindruck. Sie passt in jedes Make-up Bag und sie enthält jeweils fünf matte und fünf schimmernde Lidschatten, die alle aufeinander abgestimmt und gut miteinander kombinierbar sind. Das Beste: es gibt keine Nuance, mit der ich nix anfangen kann. Alle ergeben solo oder kombiniert aufgetragen ein natürliches Augenmakeup oder dramatische Smokey Eyes. Auch die Augenbrauen lassen sich mit den matten Nuancen prima betonen. Die Farben selbst sind schön pigmentiert und lassen sich prima mit einem Pinsel auftragen und verblenden. Mit Primer halten sie sicher noch ein wenig länger auf den Augenlidern, aber ohne hielten sie einige Stunden ohne Krümeln durch. Ich finde die Palette ist mit einem Preis von nur 10 Euro ein tolles Basic, das jede Frau besitzen könnte, insofern sie nicht schon fünf andere Nude-Paletten besitzt.

treat_collection_nagellack

Nail Polish Set with “Tea Please”, “Delicious” & “Sugar Frosting” | Treat Collection

Von den Treat Collection Nagellacken habe ich Euch ja schon begeistert berichtet. Nun bin ich noch mal schwach geworden und habe mir ein weiteres Set mit drei tollen Nuancen bestellt. Alle lassen sich dank des breiteren Pinsels ganz leicht auftragen und der Lack verläuft so gut, dass keine Streifen entstehen. Außerdem riechen die Lacke kaum und ein Coat reicht bei mir aus, damit die Farbe komplett deckt. “Sugar Frosting” ist ein milchiges Nude, das die Nägel super gepflegt aussehen lässt. “Delicious” ist ein dunkles Taupe und erinnert ein wenig an Chanels Particulière. “Tea Please” ist ein warmes Nude mit einem Lachston, das man auch toll im Frühling tragen kann.

ila_conditioner

Nourishing Conditioner | Ila Spa

Nachdem ich schon einige Gesichtspflegeprodukte von Ila Spa ausführlich getestet habe, wollte ich mich auch mal an ihren Haarprodukten ausprobieren. Die Wahl fiel auf den natürlichen Nourishing Hair Conditioner mit dem praktischen Pumpspender, da mein Conditioner von Rahua gerade aufgebracht war und ich im Winter durch die Wollpullis doch recht trockene Haare bekomme. Beim ersten Öffnen erschrak ich ein wenig aufgrund des herben Geruchs, denn ich hatte wegen der Inhaltsstoffe mit einem süßlichen Duft gerechnet. Aber dann mochte ich den kräutrigen Duft, denn ich verbinde ihn mit Natur und etwas Wohltuendem und er passt so schön zur kalten Jahreszeit. Nach dem Haarewaschen spürt man auch deutlich die Pflegewirkung des Conditioners. Jojobaöl und Aprikosenöl spenden dem Haar Feuchtigkeit und machen es schön weich und glänzend. Der Duft verbleibt nach dem Ausspülen übrigens nur noch dezent im Haar zurück und verfliegt sehr schnell.

nudes_eyeshadows_maybelline

Scented Candle “English Gardens” LE | Mitchell and Peach

Das englische Label ist schon seit längerem in aller Munde und vor allem bekannt für seine tolle Bath und Body Range. Eine große Produktauswahl lässt sich leicht auf Amazon.de finden. Das simple Design und die natürlichen Inhaltsstoffe sprechen mich auch schon eine ganze Weile an und nun habe ich endlich mal bei einer Duftkerze zugeschlagen. Diese sind aus Naturwachs handgegossen und mit reinen ätherischen Ölen aus eigenem Anbau hergestellt. “English Growers” duftet dezent und sehr edel nach Rosen, Duftveilchen und Lavendel – auch mein Freund mag sie, obwohl er sonst nicht auf florale Duftkerzen steht. Bei uns brennt die Kerze übrigens schon locker über 15 Stunden und sie sieht noch ziemlich gut gefüllt aus.

Alle meine Blogposts für Amazon könnt Ihr hier nachlesen.

Welche Produkte sind bei Euch in letzter Zeit eingezogen? Welche könnt Ihr empfehlen?

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Amazon Beauty –

4 Comments

  1. Ann November 13, 2015 / 4:39 pm

    Hach, irgendwie kriegst du es super hin, deine Sponsorings in authentische und glaubwürdige Posts zu verwandeln.
    Man nimmt dir absolut ab, dass du die Produkte auch ohne die Koop mit Amazon gekauft hättest, was bei anderen Blogs leider manchmal nicht der Fall ist… In der hiesigen Bloglandschaft ist dein Umgang mit bezahlten Posts wirklich sehr angenehm!

  2. Ann November 13, 2015 / 4:41 pm

    Hach, dein Umgang mit Sponsorings ist wirklich angenehm, was in der hiesigen Bloglandschaft leider eine absolute Ausnahme ist. Man nimmt dir ab, dass du die Produkte auch ohne die Koop mit Amazon gekauft hättest. Das ist bei anderen Blogs leider meist nicht (mehr) der Fall!

  3. Claudia November 17, 2015 / 11:42 am

    Liebe Ari,

    ich finde Deine Bilder von Produkten immer sehr schön und ästhetisch umgesetzt. Du hast echt ein Auge dafür :-)

    Liebe Grüße
    Claudia

  4. Alexandra November 17, 2015 / 5:31 pm

    Vor gar nicht langer Zeit bei mir eingezogen und jetzt schon kaum mehr aus meiner Beautyroutine (egal ob im Sommer oder Winter) wegzudenken, sind die Sugar Lip Treatments von Fresh. Ich liebe, liebe, liebe sie! Ich neige zu extrem trockenen Lippen und besonders nach dem Tragen von matten Lippenstiften gibt es kaum Linderung.. Bis jetzt ;)

    Alles Liebe,
    Alexandra

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *