LIVING // SWEET DREAMS IN OUR FAMILY BED

family_bed_muun_sweetdreams

Wenn man mich heute fragt, was der größte Luxus für mich ist, dann ist es mittlerweile wohl ein ausgedehntes Wochenende ohne Termine und Verpflichtungen, mit meiner kleinen Familie, gutem Essen, viel Kuscheln und langem, ununterbrochenem Schlaf, der mindestens 9 Stunden andauert. Denn seitdem ich Mama bin, liebe ich Ausschlafen wie nie zu vor und versuche zu jeder freien Minute etwas Schlaf nachzuholen, der oft noch zu kurz kommt.

Luca schläft phasenweise zwar gut durch, aber eben nicht immer, zum Beispiel wenn sie krank ist, mal wieder einen Sprung macht, schlecht träumt oder Sehnsucht nach Mami und Papi hat. Und so kommt es recht häufig vor, dass sie mitten in der Nacht in unser Bett gekrabbelt kommt oder einer von uns sie aus ihrem Zimmer abholen muss. Dann schläft sie meist direkt auf dem Arm wieder ein und kuschelt sich gemütlich zwischen uns. Die Nacht ist bei uns gewöhnlich zwischen 6:30 und 7 Uhr vorbei – nämlich dann, wenn wir von einem grinsenden Gesicht aufgeweckt werden, das “Mama, aufstehen! Ich möchte Müsli und eine warme Milch haben.” ruft. Wer kann dem schon widerstehen? Bevor es dann in die Küche geht, kuscheln und quatschen wir noch ein bisschen, um wirklich wach zu werden.

family_bed_muun9

Auch wenn man meinen könnte, dass 7 Uhr eine recht humane Zeit zum Aufstehen ist, ich bin es einfach nicht gewöhnt. Und da ich an fünf von sieben Tagen nicht vor Mitternacht ins Bett gehe, ist die unterbrochene Nacht dann doch zu kurz, zumal ich oft nicht gleich wieder einschlafen kann. Irgendetwas ist immer noch zu erledigen, wenn das Kind im Bett liegt und wenn wir uns dann noch dann eine oder zwei Folgen House of Cards gönnen, wird es immer spät.

In den letzten Tagen, auf meiner Yogareise in Marrakesch, habe ich mir nun überlegt, dass ich ein paar Sachen gerne ändern möchte.

Es hat sich über die Zeit einfach ein bisschen zu viel Alltag eingeschlichen.

Und das sind folgende Dinge:

Jeden Abend rechtzeitig zu Abend essen und das Kind zur gleichen Zeit ins Bett bringen.

Direkt nach dem Abendessen ins Bad gehen und bettfertig machen – meist bin ich zu später Stunde zu müde und gebe mir nur halb so viel Mühe beim Abschminken usw.

Einen guten Schlafanzug kaufen.

Ein Gute-Nacht-Lavendelspray selbermachen. Ein Rezept gibt es hier.

Einen Kräutertee vor dem Schlafengehen trinken.

Abends keine Nachrichten mehr lesen.

Abends keine elektronischen Geräte mehr mit ins Bett nehmen – kein iPhone und kein Laptop – nur das Babyphone ist erlaubt. Denn diese sind erwiesenermaßen nicht unbedingt förderlich für einen erholsamen Schlaf. Besser ist ein Buch, indem man noch ein paar Seiten schmökern und dann zufrieden einschlafen kann.

Einen Wecker kaufen, damit das iPhone draußen bleiben kann.

Wieder Tagebuch führen. Und wenn es nur eine Zeile in meinem One Line a Day Diary ist.

Yoga am Morgen praktizieren.

Eine Sache konnte ich schon vor meiner Reise von meiner Liste streichen, denn wir haben eine ganz neue Matratze von muun für unser großes Familienbett bekommen. Und auch wenn wir erst drei Nächte gemeinsam auf ihr verbracht haben, kann ich sagen, dass ich sie jetzt schon sehr vermisse. Denn das Gefühl darin zu schlafen, ist wie in einem richtig gutem Hotelbett zu nächtigen: in einer Position einschlafen und am nächsten Morgen unverändert und ganz erholt wieder aufzuwachen.

Rainer und ich haben vorher den Liegegefühltest gemacht und uns beide für eine feste, aber kühlende Kombination entschieden. Der Auf- und Umbau der Matratzen ist ganz einfach und man kann sich mit wenigen Handgriffe für einen komplett anderen Härtegrad entscheiden. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Bezug bei 60 Grad waschbar ist, womit auch Tee-und Milchflecken aus umgekippten Fläschchen problemlos zu entfernen sind. Wir sind großer Fan und werden demnächst berichten, wie sich das Schlafen über einen längeren Zeitraum anfühlt. Luca ist schon seit Tag 1 Fan, denn Rumhopsen und Toben macht nun noch ein wenig mehr Spaß!

Mehr über die Matratzen von muun und tolle Artikel über das Thema Schlaf könnt Ihr auch auf Lucile Mag lesen.

Was ist Euch bei Eurem Schlaf wichtig? Habt Ihr Rituale vor dem Schlafengehen?

family_bed_muun2family_bed_muun7family_bed_muun6family_bed_muun8family_bed_muun3family_bed_muun13family_bed_muun11

– In freundlicher Zusammenarbeit mit muun –  

Photos: Fridahannegaby

16 Comments

  1. Karolina October 26, 2015 / 10:42 pm

    Sweet Dreams it is so lovely. I´d like to be a child and sleep in such a bed.

    • Ariane Stippa October 27, 2015 / 11:27 am

      Thank you!!

  2. Fräulein Julia October 27, 2015 / 9:48 am

    Das sind wirklich gute Tipps! Einige davon habe ich mir vor Monaten angewöhnt (z.B. habe ich keinen Laptop mehr und kann ganz einfach keine Serien mehr im Bett schauen!) und ich schlafe dadurch viel besser. Jetzt steht noch das Lavendelspray auf der Liste!
    Zwar habe ich noch keine Kinder, muss dafür aber berufsbedingt jeden Morgen um 5 Uhr raus, da sind mir meine 7 Std. tiefer Schlaf absolut heilig.

    • Ariane Stippa October 27, 2015 / 11:26 am

      Dankeschön!! Oh um 5 Uhr aufstehen ist noch mal eine ganz andere Nummer. Das würde mir sehr schwer fallen. Ich bin gespannt, wie dir das Spray gefällt. Liebe Grüße!

  3. Kristiane October 27, 2015 / 10:38 am

    Oh ich muss gestehen, dass dieser Beitrag mir tatsächlich zu ‘nah dran’ ist. Wahrscheinlich definiert jeder seine Privatsphäre und die seiner Familie anders, aber mit Mann und Kind im Bett für eine Matratze zu werben ist mir persönlich zuviel.

    • Ariane Stippa October 27, 2015 / 11:25 am

      Liebe Kristiane, das muss natürlich jeder für sich selbst wissen. Wir sind ja auf den Fotos nicht in Schlafanzügen, sondern normal angezogen und haben Luca ein Buch vorgelesen, während uns meine Freundin/Fotografin Julia fotografiert hat. Ich empfinde das als nicht zu intim. Wir zeigen ja auch sonst in kleinen Auszügen wie wir leben usw. und man kennt von Instagram schon Teile unserer Wohnung. Andere setzen sich lieber halbnackt auf einen Badewannenrand und werben für einen Rasierer oder Bodylotion. ;) Ich bin großer Fan der Matratze, sonst hätte ich nicht mitgemacht – wie bei jeder Kooperation! Liebe Grüße, Ari

  4. Kristiane October 27, 2015 / 11:56 am

    Lieben Dank Dir für die freundliche Rückmeldung. Und ja, das definiert wohl jeder anders. Wobei mmn Privatsphäre gar nicht unbedingt soviel damit zu tun hat, wieviel jemand an hat ;)

    Diskussionswürdig ist das Thema bestimmt. Aber Du hast natürlich auch Recht damit, dass es allein Eure Entscheidung ist.

    Darf ich aber anmerken, dass ich es schon befremdlich finde, dass ich zB auf Kanälen wie Instagram die Entwicklung mir fremder Kinder über Hashtags verfolgen kann?
    Die Kleinen erhalten ungefragt eine digitale Identität und eine eingeschränkte Privatsphäre obenauf. Bitte verstehe mich nicht falsch, ich schätze Dich tatsächlich so ein, dass Ihr Euch diese Entscheidung bestimmt nicht einfach gemacht habt.
    An dieser Stelle höre ich auf. Es ist Eure Entscheidung. Jeder wie er mag.Ohne aber. Ich dann eben in leiser Form, andere laut(er).

  5. Anja October 27, 2015 / 12:57 pm

    Liebe Ari,

    das sind alles super Vorsätze. ich schlaf eigentlich gut, wenn die Kinder nicht wären… daher kann ich nur jedem Paar mit Kinderplänen raten, nicht am Bett zu sparen. vor allem in der Größe bzw. Breite. Auch 2m reicht eigentlich nicht aus,finde ich. Am Anfang geht es noch, aber bei uns ist es jetzt auch zu klein. Eigentlich müsste es richtige Familienbetten geben. Ich träume von einem ausziehbarem Bett unter unserem, das wir bei Bedarf einfach aufstellen können, wenn die beiden Jungs mal wieder zu uns gekrabbelt kommen. Das wäre toll und alle könnten in Ruhe mit ausreichend Platz weiter schlafen

  6. Ragni October 27, 2015 / 4:11 pm

    Ein total schöner Text. Ich versuche auch immer, Rituale beizubehalten, weil der Körper dann ein bisschen auf die baldige Ruhe eingestimmt wird. Tee trinken und abschminken, sobald ich nach Hause komme. Bettfertig mache ich mich dann eigentlich auch schon immer. Und diesen Vorsatz, keine Elektronik mit ins Bett zu nehmen find ich super. Schaffe ich aber leider momentan noch zu selten.

    Liebst,
    Ragni x

  7. Patti October 28, 2015 / 12:57 am

    Ein schöner Beitrag und so hübsche Fotos.. Ich finde du gehst mit Bildern deiner Tochter ohnehin sehr vorsichtig um und hast dafür sehr wohl ein gutes Gespür.
    Danke für die Tipps! Wir baden vor dem schlafengehen meines kleinen Sohnes noch zusammen, ich kuschel ihn dann na Bett und dann geht’s aufs Sofa..

  8. Patti October 28, 2015 / 12:57 am

    Ein schöner Beitrag und so hübsche Fotos.. Ich finde du gehst mit Bildern deiner Tochter ohnehin sehr vorsichtig um und hast dafür sehr wohl ein gutes Gespür.
    Danke für die Tipps! Wir baden vor dem schlafengehen meines kleinen Sohnes noch zusammen, ich kuschel ihn dann na Bett und dann geht’s aufs So

  9. marie November 5, 2015 / 4:25 pm

    Ich würde mir gerne so eine Matratze bestellen. Die Homepage ist ja auch total gut!
    Wie macht ihr das mit dem Beziehen? Bleibt die so nackt wie auf Bild 4/5?
    Oder passen normale Spannbettlaken darüber?

    Liebe Grüße

    • Paul December 8, 2015 / 2:59 pm

      Hallo Marie,

      das freut uns natürlich sehr.
      Du kannst mich zu jeder Zeit unter +49 (0)30 220 126 510 telefonisch erreichen. Dort stehe ich Dir für eine individuelle Beratung zur Verfügung und beantworte gern deine Fragen.

      Das muun Team wünscht angenehme Träume.
      Paul von muun

    • Paul December 8, 2015 / 5:18 pm

      Hallo Marie,

      vielen Dank für die lieben Worte.
      Gern kannst Du mich unter +49 (0)30 220 126 510 telefonisch erreichen. Dort stehe ich Dir für eine individuelle Beratung und alle offenen Fragen zur Verfügung.

      Das muun Team wünscht angenehme Nächte.
      Paul von muun

  10. Nora December 8, 2015 / 2:31 pm

    Liebe Ari,

    total toller Beitrag. Dieses Thema bewegt mich auch sehr, da unser Bett gerade erst kaputt gegangen ist und wir nicht einfach “irgendetwas” kaufen wollen. Dürfte ich fragen, woher du dieses sehr minimalistische (aber schöne) Bettgestell hast?

  11. Agnieszka April 3, 2016 / 9:22 pm

    Hallo Ari,

    du hast mich für die muun Matratzen inspiriert und nun habe ich sie mir bestellt :-) Jetzt suchen wir nach einem Bett. Bei Holzconnection sind schöne dabei, jedoch nicht ganz in weiß sondern in Kombination. Magst du mir verraten von welcher Firma euer Bett ist, weil ganz in weiß und schlicht gefällt mir am besten.
    Ich danke dir schon mal im Voraus.
    Lieben Gruß

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *