ON MY WISHLIST // JANUARY 2014

wishlist_january2014

Wünsche hat man immer, auch wenn man sie sich nicht immer erfüllen kann. Dennoch stelle ich jeden Monat eine neue Liste mit fünf Dingen auf, die ich sehr mag und auf die es sich zu sparen lohnt.
Der Winter-Sale ist fast durch und ich habe mich so langsam an dicken Pullis und Jacken satt gesehen. Natürlich weiß ich, dass der richtige Winter schon um die Ecke ist, aber ein bisschen mag ich trotzdem vom Frühling und wärmeren Temperaturen träumen. Vielleicht schaffen wir drei es ja noch mal in den Süden zu verreisen? View Post

SALE TIME // MY HIGHLIGHTS PART 2

sale3

Wer bei den bisherigen Sale-Verlockungen noch eisern sein konnte, wird nun bestimmt doch schwach. Denn Mytheresa, Net-a-Porter und Asos haben ihre Winterkollektionen noch mal bis zu 70% reduziert und es gibt immer noch ein paar super Teile abzustauben. Ich habe die Shops ein weiteres Mal durchforstet und meine Lieblingsteile für Euch gesammelt. Ich überlege ja noch schwer beim Malene Birger Sweater. Was meint Ihr? View Post

BEAUTY RESOLUTION // LOVE YOUR SKIN

Neben meinem Vorsatz mehr auf Naturkosmetik zu bauen, habe ich mir vorgenommen, meinem Gesicht jeden Morgen eine kleine Massage nach der Reinigung zu geben. Das regt die Blutzirkulation an und lässt somit die Haut auch ohne Make-up und Rouge schön strahlen und gesund und rosig aussehen. Außerdem werden dadurch geschwollene Augen und feine Linien im Gesicht gemindert. Probiert es mal aus! Auch wenn Ihr nun ein paar Minuten länger im Bad braucht und wirklich diszipliniert dafür sein müsst. Mir fällt es nach einer kurzen Nacht ehrlich gesagt ein bisschen schwer, aber für das Ergebnis lohnt sich das kleine Treatment. Und es ist auch noch kostenlos und garantiert ohne Nebenwirkungen! Sogar Elin ist Fan.

Ich habe mir meine eigene kleine Massage übrigens hier abgeschaut. Habt Ihr auch so ein kleines Ritual im Bad? Gebt mir Eure Tipps!

2013 // MY YEAR IN OUTFITS

IMG_7817

Es ist noch gar nicht so lang her, dass ich hochschwanger war und eine Riesenmurmel vor mir herschob. Könnt Ihr Euch das noch vorstellen? Wenn ich mir Fotos aus den letzten Wochen meiner Schwangerschaft anschaue, kann ich es wirklich nicht fassen. Sooo groß war der Bauch mal? Wie habe ich das gemacht? Und wie habe ich überhaupt noch in irgendeine Klamotte gepasst? Gut, dass ich diese Momente und Looks festgehalten habe, sonst hätte ich tatsächlich alles vergessen. Rückblickend war die Zeit mit Bauch wirklich schön und ich habe ihn auch gerne gezeigt und nicht unter weiten Säcken versteckt. Außerdem habe ich meinen Vorsatz gehalten, nämlich bis auf zwei Schwangerschaftshosen, Unterwäsche und ein figurbetontes Maternity-Kleid keine größeren Klamotten für die Schwangerschaft zu kaufen. Irgendwie habe ich es dann doch immer geschafft, meinen Bauch mit Lieblingsteilen aus meinem Schrank zu umhüllen. Ich hoffe, in der nächsten Schwangerschaft klappt das auch so gut.

View Post