PINPOINT CONCEALING & CO // MY TIPS FOR A FLAWLESS BASE

pinpointconcealing

Bevor ich Euch nächste Woche meine liebsten Foundations und Tinted Moistrizer zeige, wollte ich erst mal ein paar meiner Tipps zum Auftragen von Make-up und zum Kaschieren von Pickelchen teilen.

Meine Haut ist glücklicherweise bis auf ein paar Phasen im Jahr in einem guten Zustand, weshalb ich eigentlich keine Foundation bräuchte. Thank God! Dennoch greife ich häufiger zu leichten Texturen, um meiner sehr hellen Haut im Winter wenigstens etwas Farbe und Frische zu schenken. Im Sommer trage ich ganz selten Foundation und wenn dann nur partiell. Meistens um meine Augen herum, wo die Haut sehr viel dünner ist und feine Äderchen durchscheinen oder dunkle Schatten zu sehen sind. Tja, und manchmal habe auch ich diese Tage (mittlerweile sind es leider schon ein paar Wochen) an denen meine Haut verrückt spielt. Ehrlich gesagt, sah sie noch nie so schlimm aus – ich kenne das nicht mal aus Teeniezeiten. Ist eine Stelle abgeheilt, sprießt an einer anderen Stelle schon wieder das nächste Ungetüm. Gründe dafür gibt es sicher einige, wie Stress, zu wenig Schlaf, die Umstellung meiner Pille und und und. Bevor sich das also alles wieder reguliert, müssen mir ein paar treue Beautyhelden zur Seite stehen.

Hier sind meine Tipps:

1. Weniger ist mehr!

Für mich müssen Foundations absolut natürlich aussehen, denn es gibt in meinen Augen nichts schlimmeres als eine zugekleisterte Haut oder wenn ich das Gefühl habe, dass ich mir nicht mehr ins Gesicht fassen kann, ohne eine Schicht Makeup runterzuholen. Deshalb gilt bei mir die einfache Regel: weniger ist mehr! und immer eine Foundation benutzen, die zur Hautfarbe und -typ und dem aktuellen Hautzustand passt. Warum soll man gesunde Haut unter einer Schicht deckendem Makeup verstecken? Man kann sie ruhig zeigen! Und kleine Pickelchen oder dunkle Spots kann man auch super mit Pinpoint Concealing kaschieren. So bleibt der gesamte Eindruck von schöner, gesunder Haut und nicht von einer Maske.

2. Pinpoint Concealing

Pinpoint Concealing? Wie bitte? Fans von Lisa Eldridge dürften wissen, wovon ich rede. Ich bin froh, dass mir meine sehr talentierte Lehrerin in meiner Ausbildung schon früh den Ratschlag an die Hand gab. Seitdem benutze ich nur noch einen feinen Eyelinerpinsel oder spitzen Lippenpinsel – je nachdem was ich parat habe , um Spots mit einem Miniklecks Concealer abzudecken. Da mein geliebter rms Beauty uncover up Concealer für solche hartnäckigen Fälle leider nicht gut geeignet ist, verwende ich am liebsten den Secret Camouflage Concealer oder den Undercover Pot von Laura Mercier. Ich liebe beide Produkte seit Jahren und mag sie in meinem Make-up-Kit nicht missen. In beiden Paletten sind zwei unterschiedliche Töne enthalten, mit denen man seine Wunschnuance anmischen und dann punktuell auftragen kann. Die Konsistenz eignet sich perfekt für Camouflage. Im Undercover Pot ist im Boden sogar ein transparentes Puder versteckt, das ich zum abschließenden Fixieren benutze. Ein Superteil – klein und praktisch – vor allem auf Reisen.

Ein weiterer Liebling kommt aus der UK-Drogerie Boots und kostet nur 6 Euro. Der Collection 2000 Concealer mit Schwämmchenapplikator sieht nicht besonders schick aus, passt aber in jede Tasche und hält ewig. Ich kaufe eigentlich bei jedem Londonbesuch einen. Ich glaube, man bekommt Collection 2000 mittlerweile auch bei eBay oder Amazon. Eine Alternative, die es auch hierzulande in den Drogerien gibt, wäre übrigens der Fit me Concealer von Maybelline Jade.

Wichtig ist, dass Ihr – egal welchen Concealer Ihr benutzt – nur ganz, ganz wenig Produkt verwendet. Am besten gebt Ihr einen Klecks Concealer auf den Handrücken und dippt nur leicht mit der Pinselspitze in das Produkt. Verblendet es vorsichtig mit einem fluffigen Pinsel wie dem MAC 217er oder dem Zoeva 221 und pudert es leicht mit einem weichen Puderpinsel ab! Im besten Fall ist von Euren Pickelchen oder Pigmentflecken kaum noch was zu sehen.

3. Layering

Fangt zunächst mit einem Hauch Foundation an und layert sie an den Stellen, wo es nötig ist. Das geht am besten mit einem Buffer Brush oder einem feuchten Beauty Blender. Niemals gesunde Haut zukleistern (siehe oben)!

4. Thermalspray

Solltet Ihr zu viel Puder benutzt haben und nun wie ein Gespenst aussehen, dann könnt Ihr entweder ein bisschen Thermalspray ins Gesicht nebeln oder Eure warmen Handflächen einmal flach auf das Gesicht legen. Das nimmt das matte Finish.

5. Take a Shower!

Wenn Ihr mal über das Ziel hinausgeschossen seid und nun zu done ausseht, geht noch mal duschen! Natürlich nicht so, dass das Gesicht nass wird, aber der Dampf lässt das Make-up schön in die Haut einsinken und es sieht danach deutlich besser aus. Machen zum Teil auch die Hollywood-Stars vor Red Carpet Events – für den schönen Glow.

Habt Ihr noch außergewöhnliche Tipps? Schreibt sie mir!

11 Comments

  1. fridahannegaby September 30, 2014 / 10:09 pm

    Punkt 4 und 5 find ich super interessant und werde ich demnächst bestimmt mal ausprobieren! Ich benutze seit einiger Zeit den Instant Anti-Age Effect Concealer und bin super überrascht von dem Ergebnis für einen vergleichsweise günstigen Preis. Wirklich empfehlenswert. http://www.fridahannegaby.com

  2. Charlotte Oktober 1, 2014 / 10:55 am

    Sehr informativer post. Werde mal den maybelline concealer ausprobieren. Laura Mercier kenne ich schon! Pinpoint concealing kannte ich bislang noch nicht, wird gleich mal getestet.
    Freue mich schon auf die foundations. Benutze derzeit vapour soft Focus, meine erste Foundation und bislang läufts ganz gut. Vor allem bei Foundation sind mir Inhaltsstoffe wichtig. Bei solch großflächigen Produkten mag ich nicht zu viel Chemie …

  3. Julia-Maria Oktober 1, 2014 / 2:43 pm

    Yeah, Ari! Auf diesen und folgenden Post habe ich gewartet!!!! Sehr hilfreich!

    • Julia-Maria Oktober 1, 2014 / 2:45 pm

      ps.: Der Fit me Concealer ist wirklich super, verwende ich auch. Allerdings ist die Verpackung undicht. Hoffe, ein Einzelfall.

      • kitty Oktober 5, 2014 / 12:36 pm

        bei mir auch. der ist zwar super, kann man aber nirgends mit hin nehmen…

      • maria Oktober 7, 2014 / 11:42 pm

        Ne, leider kein Einzelfall. 2x gekauft, 2x davon war die Verpackung undicht.

  4. Maria Oktober 1, 2014 / 10:21 pm

    Guter Post, danke. Hast Du mal Dermalogica Produkte für Deine Haut ausprobiert?
    Auch der Primer ist ein Tipp.

  5. Barbara Oktober 2, 2014 / 3:55 pm

    Ich bin auch großer Fan von Lisa Eldridge und wünschte, ich könnte auch so gut Pinpoint Concealen wie sie ;-)

  6. Simone Oktober 3, 2014 / 11:50 am

    Super interessanter Post. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *