A FAVOURITE IN MY HAIR ROUTINE // RAHUA ELIXIER

rahua_elixier_hair_review

Ich war noch nie so glücklich mit meinen Haaren. Echt wahr. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich mittlerweile einfach weniger Zeit in sie investiere, sie weniger oft bürste und wasche oder ich es tatsächlich diesem kleinen Fläschchen Öl zu verdanken habe. Die Rede ist vom kostbaren Rahua Elixier, das ich seit gut einem halben Jahr regelmäßig verwende. Es besteht aus nur drei Inhaltsstoffen, nämlich drei natürlichen, hochwertigen Ölen – dem Rahua Nussöl, Ungurahua Öl und dem Palo Santo Öl.

Der Preis ist erschreckend hoch für ein paar Tropfen Öl, aber im Gegensatz zu anderen mit Silikonen gepanschten Haarölen oder reinem Arganöl habe ich mit Rahua wirklich gute Erfahrungen machen können. Es pflegt meine sonst eher trockenen Haarspitzen und macht mein gesamtes Haar deutlich weicher und glänzender, weniger kraus – nicht fettig! Außerdem scheinen sie gesünder und länger nachzuwachsen als sonst. Über eine bestimmte Haarlänge bin ich sonst nie hinausgekommen, jetzt scheint es ohne Probleme zu klappen. Aber vielleicht sind das auch nur die Mami-Hormone? Wie auch immer. Für mich ist das leicht nussig duftende Öl dank der Wirkung zu einem kleinen Wundermittel geworden, das wohl fester Bestandteil meiner Routine bleiben wird.

Ich wasche meine Haare gewöhnlich nur einmal in der Woche mit dem Rahua Voluminous Shampoo und danach gebe ich weniger als eine halbe Pipette des Öls in die handtuchtrockenen Längen. Den Rest, der noch auf den Handflächen ist, verteile ich auch im Ansatz. Danach kämme ich sie leicht durch, lasse sie an der Luft trocknen oder föhne sie kurz über meine Paddle Brush von June Ainscough, die ebenso zu den Lieblingsstücken in meinem Badezimmer gehört, glatt. Um meine Haare zwischen den Haarwäschen noch mal zum Glänzen zu bringen oder die Spitzen zu gätten, erwärme ich einen Tropfen Öl in meinen Händen und fahre damit kurz durch die Längen. Ob das Ganze auch für feines Haar funktioniert, kann ich leider nicht sagen. Für mein dickes, schwer zu bändigendes Haar ist es jedoch ein Segen.

Rahua empfiehlt übrigens eine ganze Pipette Öl nach der Haarwäsche in die feuchte Haarspitzen einzumassieren, 15 Minuten einwirken zu lassen und danach wieder auszupülen. Ich bevorzuge jedoch meine sparsamere Variante.

Das Foto von der Flasche zeigt übrigens den Inhalt nach 4 Monaten regelmäßiger Anwendung. Dank der feinen Dosierung durch die Pipette wird das Zauberelixier aus dem Amazonas also auch noch nächstes Jahr gut überstehen.

My latest addition to my hair care collection is the quite pricey Rahua Elixier by Rahua. It has a pleasant, nutty smell, and an oily texture, but one that absorbs quickly into the hair. Only after a few treatments I could tell that it really renewed and revamped my hair. The instructions are to apply it to wet hair, leave it on for 15 minutes and then wash it off. But I use it on toweldry hair before blow drying or on dry hair to control fly-aways and soften the look.
After just one use I found my hair to be significantly softer, silkier and stronger.

15 Comments

  1. Karina December 10, 2013 / 10:10 pm

    Ich habe heute auch in Rahua investiert, es wurde das Voluminous Spray und ich bin schon ganz gespannt, weil ich davon so viel tolles gelesen hab. Das Elixier kenn ich bisher nur von dir, aber ich würde es auch liebend gerne mal ausprobieren! Der Preis hat mich immer abgeschreckt, aber wenn man bedenkt wie lange es hält, wenn man es sparsam gebraucht, sollte es wohl gerechtfertigt sein (und erst bei der Wirkung!). Das Shampoo ist ja auch ganz toll, hach, ich denke bei Rahua kann man wirklich nichts falsch machen. Herzliche Grüße und wirklich, du siehst ganz fabelhaft aus (nicht nur deine Haare!).

  2. chiaranathalie December 10, 2013 / 10:17 pm

    mir ist neulich die hälfte ausgelaufen… da blutet einem das herz

    • ari December 14, 2013 / 10:18 pm

      Oh nein! Das kann ich verstehen. Mir ist letztens mein teures Puder in 1000 Einzelteile zerfallen. :(

  3. careaux December 10, 2013 / 11:49 pm

    liebe ari,

    das öl hört sich toll an! allerdings sind das ganz sicher die mami-hormone. und leider lassen die irgendwann nach… habe nach schwangerschaft und einigen hormongeschwängerten babymonaten mit traumschopf die haare büschelweise verloren. ich hoffe dass dir das erspart bleibt!

  4. Joan December 11, 2013 / 1:16 am

    Hey Ari,

    danke für deine tollen Beiträge ! Freue mich immer über neue Posts :)
    was ist das für eine Schatulle links im Hinergrund, die man öfter auf deinen Fotos sieht ?
    Woher hast du die und wie nennt sich solch eine Schatulle ?

    Lieben Dank und viele Grüße,
    Joan

    • ari December 14, 2013 / 10:17 pm

      Liebe Joan, vielen Dank! Die Schatulle ist schon älter, aber von Zara Home. Viele Grüße, Ari

  5. Anna December 11, 2013 / 1:28 am

    steht auf dem elixir nicht, dass es nur 6 monate haltbar ist? ich habe das gesichtsöl und bei dem ist es leider so, so dass alle sparsamkeit eigentlich sofort dahin ist, weil man es leider gar nicht so lange benutzen kann, wie man gerne würde. ich werde es wohl mehr als halbvoll bald wegwerfen müssen…wobei, mehr als “etwas ranzig” kann es nicht werden, wenn nur natürliche öle enthalten sind.

    • ari December 14, 2013 / 10:17 pm

      Hej Anna, nein, es steht drauf dass es 12 Monate haltbar ist. Zum Glück handelt es sich auch wie bei Nahrungsmitteln um eine Mindeshaltbarkeit. Wenn man die Produkte kühl und dunkel lagert, halten sie sich bestimmt ein wenig länger. Und wenn das Öl ein Jahr reicht bin ich mehr als zufrieden, denn ich spare mir mehrere Friseurbesuche.. ;)

  6. Charlotte December 11, 2013 / 7:02 pm

    Rahua und meine (feinen) Haare verstehen sich gar nicht! Das trifft leider auch auf andere Naturshampoos zu. Jetzt benutze ich wieder ein stinknormales Guhl-Shampoo und meinen Haaren geht es super. Zwei Tricks: Einmal pro Woche die Haare mit Apfelessig spülen und ab und zu die Kopfhaut mit ein paar Tropfen Teebaumöl massieren. Und, wie du, belaste ich die Haare mit keinen anderen Stylingprodukten! Lufttrocknen lasse ich sie auch gerne, geht aber oft nicht im Winter!

    • Maria December 12, 2013 / 12:32 am

      da hab ich einen guten Tipp für dich und dein feines Haar . Das Marc Booten Schampoo
      http://marc-booten.de

      • Charlotte December 12, 2013 / 3:37 pm

        Danke für den Tipp! Werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren! :)

  7. Karina December 12, 2013 / 4:45 pm

    Bei den ganzen schönen Tiegeln und Ölen wünsche ich mir fast ein Haarproblem :D Nein, Spaß bei Seite…

    • ari December 14, 2013 / 10:15 pm

      Hihi. Besser nicht.

  8. jana December 13, 2013 / 5:53 pm

    du wäschst deine Haare nur einmal pro Woche? Wie machst du das? Meine sind nach spätestens 3 Tagen echt fettig! Würde sie gerne weniger waschen, aber alle 2-3 Tage sind sie fällig…

    • ari December 14, 2013 / 10:14 pm

      Ja, tatsächlich schon immer. Meine Haare halten auch gut mal zwei Wochen aus. Aber ich mag dann doch ganz gerne das Gefühl von frisch gewaschenen Haaren. ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *