OUR SUNDAY TREAT // GLUTENFREE PANCAKES

Processed with VSCO with hb1 preset

Rainer und ich haben in den letzten vier Jahren eine richtige Wochenendroutine entwickelt – eigentlich vergeht kein freier Tag, an dem wir keinen Stapel selbst gemachte, leckere Pancakes verdrücken. Da Luca und der Rest Familie ebenso begeistert von dem süßen Frühstück ist, gibt es die fluffigen kleinen Teilchen zu jedem Anlass in unterschiedlichen Variationen und mit verschiedenen Toppings. Da so viele von Euch immer danach fragten, gibt es heute unser bzw. Rainers ziemlich gut erprobtes Grundrezept. 

Glutenfreie Pancakes – The Basics –

4 gehäufte Esslöffel (glutenfreies-) Mehl (zum Beispiel ein Mehlmix von Schär oder bio von Hammermühle)
1 Prise Salz
1 gestrichener Teelöffel Natron (Baking Soda)
1 Ei
100ml Milch (oder vegane Alternativen)
1 Esslöffel Öl (für den Geschmack am besten Nussöl, Kokosöl o.Ä.)
ca. 1 Teelöffel Zitronensaft oder Apfelessig

1 gute Prise Zimt
ca. 1 Teelöffel abgeriebene (Bio-!) Zitronenschale
1 Prise Vanillezucker

Varianten:

1 Esslöffel Mehl durch Haferflocken ersetzen
1 Esslöffel Mehl durch zerkrümelte Cornflakes ersetzen
1 Esslöffel Mehl durch Mandel- oder Haselnussmehl ersetzen
1 Teelöffel Chia-Samen hinzufügen (-> mehr Milch, da die Samen quellen)
Ei(er) trennen und Eiweiß schaumig schlagen und zuletzt unterheben -> extra Fluffiness
1 Esslöffel gehobelte Mandeln unterheben

Teig zubereiten:

Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen.
In der Mitte eine Kuhle bilden.
Ei(er) hineingeben.
Milch hineingeben.
Teig gut rühren, dass keine (Mehl-)Klümpchen bleiben.
Der Teig sollte eher zäh und nicht zu flüssig sein, da die Pancakes sonst zu sehr verlaufen und nicht dick genug werden. Im Ernstfall mehr Mehl oder mehr Milch hinzufügen
Öl unterrühren.
Zitronensaft oder Apfelessig unterheben (Natron schäumt leicht)

Backen:

Pfanne durchheizen und auf mittlerer Hitze halten.
Kein weiteres Öl/Fett in die (beschichtete) Pfanne geben. Das Öl im Teig reicht zum Ausbacken!
Je nach gewünschter Größe Teig in die Pfanne geben.
Wir machen immer drei ca. 6 cm große Kleckse in die Pfanne, die zäh verlaufen und ca. 10 cm große Pancakes ergeben.
Backen bis kleine Bläschen an die Oberfläche treten und kleine Löcher im Teig bleiben.
Wenden.

Nun mit Toppings garnieren. Wir lieben dazu Ahornsirup, Apfelmark, selbst gemachtes Himbeereis oder Nutella, Beeren, Bananen, Apfelschnitze, Kokoschips, Kokosnuss-Yoghurt, Erdnussmus, Samen und Nüsse aller Art.

Fertig. Wir hoffen, es schmeckt Euch so gut wie uns!

Processed with VSCO with hb1 preset

3 Comments

  1. Mara May 4, 2016 / 4:32 pm

    Das Rezept habe ich mir direkt mal gespeichert!
    Seitdem ich Zöliakie habe, habe ich nämlich noch nicht das richtige Pancake-Rezept für mich gefunden und das hört sich super einfach an! :)
    Liebe Grüße, Mara

    • Ronja June 28, 2016 / 11:52 pm

      Ich bin grad auf den Post (und Kommentar) gestoßen und da ich auch Zöliakie habe, wollte ich nur anmerken, dass man die glutenfreie Variante der Cornflakes und Haferflocken benutzen muss (wird nicht explizit im Rezept gesagt, deshalb dachte ich, geb ich meinen Senf nochmal dazu :D)! “Normale” Haferflocken sind kontaminiert und die gängigen Cornflakes beinhalten Gerstenmalz!! Und auch wenn Haferflocken kein Gluten beinhalten, kann es sein, dass man sie trotzdem nicht verträgt: http://www.dzg-online.de/files/2016_05_stellungnahme_hafer_dzg.pdf

  2. Hello Black May 5, 2016 / 9:18 pm

    Mir ist es eigentlich immer egal ob mit Gluten oder ohne, aber die sehen einfach sooo lecker aus, dass ich das Rezept direkt speichern muss. Da bekomm ich doch gleich hunger :)

    Ganz liebe Grüße,
    Wakila von http://www.helloblack.net

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *