SWEET DREAMS WITH MUUN PT 2 // OUR NEW PILLOWS & BLANKET

muun-ari4

Der Herbst ist für uns das, was für andere der Frühling ist. Wir kommen dann nämlich richtig in Laune, unsere Wohnung zu verändern, besser und gemütlicher zu machen.

Aktuell sind wir in unserem Schlafzimmer angekommen und überlegen, die Schreibtische rauszuschmeissen und unseren schönen Erker zu einer gemütlichen Leseecke statt Arbeitsinsel mit Unterlagenchaos und Drucker zu gestalten. Aber bevor wir das in Angriff nehmen, haben wir uns noch mal um unser Bett gekümmert. Nachdem wir im letzten Jahr bereits in den Genuss der tollen muun Matratzen gekommen sind und seit der kurzen Umgewöhnungszeit keine Nacht bereut haben, sind wir nun noch einen Step weiter in Richtung luxuriöses und komfortables Schlafen gegangen.

Wir haben uns von unseren nicht mehr wirklich ansehnlichen, knüddeligen Kissen getrennt und nun zwei muun Kissen, sowie eine neue Decke aus 100% Naturmaterialien zum Testen bekommen, die wir das ganze Jahr über nutzen können. Kurz machten sich mit der Anfrage bei mir Zweifel breit, ob unsere ganzen geliebten Leinenbezüge mit 220 x 240 cm nicht zu groß sind und ob es dafür überhaupt eine passende Decke gibt. Zum Glück hat muun aber mitgedacht und es sind gleich vier Varianten in den Maßen 135 x 200 cm, 155 x 220 cm, 200 x 200 cm und 220 x 240 cm verfügbar – da sollte also für jeden Wunsch etwas dabei sein. Nun schlafen wir seit über einem Monat mit unserem neuen schicken Bettzeug und finden, dass wir langsam ein erstes Fazit ziehen können.

muun_decke-kissen

Zu allererst erklär ich Euch aber kurz das Prinzip der neuen muun Decke: diese besteht aus zwei miteinander verknüpfbaren Elementen, die ausschließlich aus natürlichen Fasern gefertigt und an die jeweiligen Jahreszeiten angepasst sind. So kann man in jeder Jahreszeit oder Situation für die richtige Schlaftemperatur sorgen. Die Decken sind mit den typischen muun-Labels und schönen Zeilen versehen, damit man sofort erkennt, welche Decke zu welcher Jahreszeit passt.

Und wenn es im Winter richtig kalt wird, dann kann man die zwei Teile mit wenigen Handgriffen zu einer dicken Decke verknüpfen. Wir haben die Decke Ende September bekommen, als es hier in Berlin noch mal richtig sommerlich warm wurde. Da haben wir die Sommer-Version, eine Mischung aus Schweizer Schurwolle und edler Wildseide, getestet. Sie fühlte sich ganz leicht an und sorgte für optimale Luftzirkulation, sodass wir nicht schwitzten.

muun-decke

Als wir aus unserem Formentera-Urlaub zurückkamen, war es aber plötzlich kalt in Berlin geworden. Wir mussten die Heizung nach unserer Rückkehr aufdrehen und haben direkt unser Bett frisch bezogen. Das war auch der perfekte Moment, um die Frühling/Herbst-Variante der muun Decke auszuprobieren. Mit 400g / m2 Füllgewicht ist sie schon um einiges schwerer als die sommerliche Decke, aber sie liegt immer noch angenehm und nicht zu schwer auf dem Körper. Hier wurde Kaschmir (wie toll ist das!) und Schweizer Schurwolle verwendet, um für angenehme Wärme und ein kuscheliges Gefühl zu sorgen.

Die doppelte Variante für den Winter haben wir ehrlich gesagt nur eine Nacht ausprobiert, da wir es für den Testbericht mal wissen wollten. Die Verknüpfung aus beiden Decken ergibt eine dicke Decke mit einer Füllung von 650g / m2, die auch in den kältesten Tagen, wie es sie in Berlin oft im Februar und März gibt, angenehm warm hält. Für die jetzigen Verhältnisse war sie uns sogar etwas zu warm, auch wenn wir nicht geschwitzt haben. Vor allem das Gewicht der Decke war aber gewöhnungsbedürftig, denn wir haben davor mit Daunen geschlafen, was natürlich in der Fluffigkeit einen Unterschied macht.

Wie bereits bei den Matratzen, hat mich muun mit dem neuen Kissen und der Decke auf jeden Fall schon mit den Hardfacts überzeugt. Die verwendeten Naturmaterialien in der Decke wirken zum Beispiel selbstreinigend. Dank der Verwendung eines natürlichen Biopolymers ist die Decke bei 60°C waschbar, was ich super praktisch finde – sie ist damit auch für Allergiker geeignet. Mit unserem Daunenbettzeug konnte ich das nicht machen, weshalb die Bezüge auch schon nicht mehr wirklich ansehnlich aussehen. Anders als bei Ikea und Co. sind die muun Produkte zudem in Deutschland entworfen und hergestellt und die verwendeten Materialien stammen aus Deutschland und der Schweiz. Allein das ist für uns unbedingt ein Qualitätsmerkmal.

muun-ari2

Unsere neuen Lieblinge sind jedoch die Kissen. Wie gesagt, unsere alten Daunenkissen waren über die Jahre trotz morgendlichem Aufschütteln schon ganz schön knüddelig und sie boten nicht mehr die richtige Festigkeit, die ich mir von meinem Kissen wünsche. Um mit dem muun Kissen warm zu werden, brauchte ich zunächst einen Moment, aber das lag wohl eher daran, dass ich wie immer nicht die Beschreibung dazu gelesen habe. Und so fand ich erst nach ein paar Tagen heraus, dass es auch hier drei Optionen gibt. Es besteht aus drei Lagen, bietet zwei unterschiedliche Festigkeiten und lässt sich in der Höhe verstellen, weshalb es für unterschiedliche Schlaftypen geeignet ist.

muun_pillow_review

Ich nahm also am vierten Tag eine Schicht heraus, um die Höhe zu verändern – da ich gerne auf der Seite schlafe und fand so meine optimale Schlafposition. Die zwei unterschiedlichen Festigkeiten kommen durch die jeweiligen Materialien zustande: die elastische Seite mit Talalay Latex lässt einen schlafen wie auf Wolke 7 – sie ist sehr luftig und weich. Die andere Seite ist deutlich anschmiegsamer, das liegt an dem Memory Schaum, der sich dem Kopf anpasst und die Nackenmuskulatur stützen soll. Mein Mann bevorzugt letzteres und ich die Wolke 7. Interessant, dass wir bei unseren Daunenkissen gar nicht darüber nachgedacht haben, wie wir denn eigentlich schlafen wollen. Jetzt wo wir es getestet haben, wissen wir es aber genau. Auch bei den Kissenfüllungen wurde Schurwolle und Wildseide verwendet, um ein schönes Schlafgefühl zu bieten.

muun_pillow_4

Und unser Tipp: wenn Ihr nicht gleich überzeugt seid, dann lasst Euch etwas Zeit und probiert herum. Bei uns hat es auch über eine Woche gedauert, bis wir uns richtig an die neuen Kissenformate gewöhnt haben. Jetzt geben wir sie nicht mehr her. Und sollte es gar nicht funktionieren, dann könnt Ihr sie auch nach 30 Nächten kostenfrei zurückschicken und Ihr bekommt den vollen Kaufpreis zurück.

Guter Schlaf ist für mich und meinen Mann eines der allerwichtigsten Bedürfnisse, darüber sind wir uns einig und wir sprechen auch sehr häufig darüber, seitdem wir so wenig davon bekommen. Stichwort: Kinder. Daher versuchen wir immer wieder Kleinigkeiten in unserem Schlafzimmer zu verbessern, die es zu einem noch gemütlicheren und entspannteren Rückzugsort für uns machen.

Übrigens: unsere graue Leinenbettwäsche ist von Port Maine, sowie die rosa Leinenbezüge auch. Die passenden Bezüge für die neuen 40 x 80 cm Kopfkissen (gibt’s hier) haben wir noch nicht. Bis dahin werden die größeren Formate aber einfach in den Bezug umschlagen.

muun_ari

– In freundlicher Zusammenarbeit mit muun – 

11 Comments

    • Ariane Stippa November 11, 2016 / 11:06 pm

      Liebe Julia, aaww. Die ist schon weg. Leider!!! Danke dir fürs teilen!

  1. Julia November 9, 2016 / 3:50 pm

    Ganz tolle, gemütliche Farben und Stimmung – woher ist denn der schöne Pullover?

    • Ariane Stippa November 11, 2016 / 11:06 pm

      Dankschön!! Der ist von H&M. Liebe Grüße!

      • Carolin November 19, 2016 / 12:03 am

        Liebe Ari, langsam komme auch ich in Versuchung muun auszuprobieren!

        Dein Pulli ist echt wunderschön! Ich suche schon lange “genau” so einen ;) Leider kann ich ihn bei H&M nicht finden.. Ist er schon älter?

        Liebe Grüße, Caro

        • Ariane Stippa November 19, 2016 / 5:11 pm

          Liebe Caro, ja, also wenn du kannst, dann fang mit dem Kissen oder gleich der Matratze an. Das sind meine absoluten Favoriten. Und mehrere Freunde haben sie auch gekauft und sind begeistert. Der Pulli ist leider schon älter. Liebe Grüße!

  2. Viv November 14, 2016 / 3:46 pm

    Hallo Ari!
    Sehr spannend!
    Mir ist die schöne Bank vor deinem Bett aufgefallen. Habt ihr die selber zusammen gebaut? Meine von Ikea hat leider mein Hund angeknabbert und ich hätt so gern wieder eine Korkbank!
    Lieben Gruß!

    • Ariane Stippa November 16, 2016 / 8:37 am

      Liebe Viv, oh nein. Bei uns knabbert immer die Große mit den Fingern dran rum. ;) Das ist auch eine Ikea Bank, aber mit anderen Füßen. Das fanden wir schöner. Liebe Grüße!

  3. Julia February 17, 2017 / 10:27 am

    Hey Ari
    war die Korkbank von Ikea ein Sondermodell oder gibt es sie Standardmäßig auch?
    Danke dir LG

    • Ariane Stippa February 17, 2017 / 12:55 pm

      Liebe Julia, die war Teil ein limitierten Kollektion aus 2015. Schau doch mal bei Kleinanzeigen, ob du noch ein Modell findest?
      Liebe Grüße!
      Ari

  4. Kathleen March 3, 2017 / 5:11 pm

    Liebe Ari,

    wir suchen gerade genau so ein Kinder(beistelle)Bett. Darf ich dich fragen, woher das auf den Bildern abgebildete ist?
    Liebe Grüße
    Kathleen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *