MEET MY NEW CRUSH // MY BURBERRY BLUSH

Werbung  / Advertisement

burberry_blush_header

Vor ein paar Wochen bekam ich die Anfrage, ob ich den neuesten Duft aus dem Hause Burberry exklusiv vor dem Launch testen möchte. Beim Gedanken an Burberry wird mir sofort ganz warm ums Herz und ich verliere mich in Gedanken an die erste Burberry Show, die ich 2012 zur Fashion Week in London miterleben durfte. Es war Ende Februar und es regnete, was in meinen Augen kaum besser hätte passen können – und fast alle Gäste, unter ihnen Clemence Poésy, Alexa Chung, Poppy Delevigne usw. kamen natürlich im klassischen Trenchcoat auf den letzten Metern zur Location im Hyde Park herbei geeilt! Ein wahnsinnig tolles Bild, das wohl für immer in meinem Kopf bleiben wird.

Burberry ist seither für mich noch ein Stück mehr mit London verbunden, mit einer gewissen Klasse, Tradition und Wertigkeit, aber auch mit Kate Moss und Cara, mit moody, rainy Days, Karomustern und eben dem klassischen Trench. Vor ein paar Jahren fand ich dann zufällig auch meinen persönlichen Burberry Traummantel – nicht neu – aber Vintage mit einer Geschichte und nicht weniger schön! Im Frühling und Herbst trage ich ihn andauernd, und er gehört quasi zu meiner Grundausstattung für eine klassische Garderobe. Er passt einfach zu allem und wenn ich ihn überziehe, gibt er mir ein ganz besonders Gefühl. Er gibt mir Schutz, wenn es regnet und windet – aber ich kann ihn auch zum Statement machen, wenn ich ihn über ein Kleid am Abend oder roten Lippenstift dazu trage.

Diesen Klassiker, den Firmengründer Thomas Burberry 1912 aus atmungssaktiver, wasserabweisender Gabardine ursprünglich für das britische Militär entwickelte, hat sich das Traditonshaus zur Inspiration für seine Duftlinie MyBurberry genommen. Der ganz frisch gelaunchte Duft „Blush“ reiht sich neben dem MyBurberry Eau de Toilette und dem sinnlichen Duft „Black“ in die Duftkollektion ein. View Post

TOPSHELF // MY BEAUTY ROUTINE FOR 2 MONTHS AWAY FROM HOME

Processed with VSCO with a6 preset

Ich bin kein großer Freund von Kofferpacken. Immer habe ich das Gefühl, die Hälfte zu vergessen oder zu viel dabei zu haben. In den letzten Jahren kam erschwerend hinzu, dass wir uns auf Reisen mit den Kindern noch mehr auf Minimalgepäck beschränkten und zusammen meist nur einen großen Koffer dabei hatten. Normalerweise eigentlich kein Problem, aber da ich als Bloggerin quasi immer eine Auswahl vorzeigbarer Teile im Gepäck haben muss und nicht permanent ungeschminkt vor die Kamera treten will, brauche ich einfach ein bisschen mehr Platz im Koffer als der Mann. Für unsere zweimonatige Kalifornientour haben Rainer und ich jeweils einen großen Koffer, und die Kinder einen kleinen Koffer und den Buggy dabei. Ich bin ziemlich stolz auf mich, dass ich mich auf wenige Lieblingsstücke und ein paar Teile, die ich zum Arbeiten brauche, einigen konnte. Da ich von unterwegs ja auch blogge und für Journelles weiterhin Beauty Artikel vorbereite, konnte ich also auch nicht ganz ohne Beautykram verreisen. Der nimmt zwar nicht so viel Platz weg, bringt aber ordentlich Kilos auf die Waage und den Koffer am Flughafen schnell an die Gewichtsgrenze. Zum Glück gab es aber keine bösen Überraschung und wir hatten beide noch etwas Luft nach oben.

Die Liste der Produkte ist erschreckend lang geworden, aber am Ende hat alles in einen großen und kleinen Waschbeutel (Flugzeug) gepasst. Eingepackt habe ich natürlich aktuelle Favoriten, die für mich fast unverzichtbar und vor allem nahezu aufgebraucht sind! Zuhause lassen wäre keine Option, da sie dann wahrscheinlich in der langen Zeit kippen würden, aber so habe ich nach ein paar Anwendungen wieder etwas Ballast weniger und kann vor Ort neue, spannende Produkte entdecken und kaufen. Einige Reisegrößen von Lieblingsbrands, die ich über die Zeit gesammelt habe, sind auch im Washbag gelandet. Welche Produkte ich für meine tägliche Beauty Routine und zum Arbeiten dabei habe, verrate ich Euch hier. View Post

GOODBYE DRY, ITCHY SKIN // EUCERIN’S #JUCKTMICHNICHT CAMPAIGN

Werbung  / Advertisement

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heute stelle ich euch eine neue Beauty-Kampagne vor, die mir ganz besonders gut gefällt. Eucerin – ihr kennt die Marke sicher alle aus der Apotheke – hat den #jucktmichnicht Aufruf gestartet und mich gefragt, mit welchen Situationen ich nun gelassener umgehe oder welche Themen mich nicht mehr so aufreiben. Da fielen mir sofort einige Dinge ein, aber vor allem drehte sich das meiste zum Thema Elternsein… dazu mehr in meiner kleinen Kolumne. View Post

BEAUTY INTERVIEW // VICTORIA STEINER, STYLIST

portrtrait

Es gibt Menschen, denen ich auf Instagram folge und weiß, dass wir uns im echten Leben sehr gut verstehen würden. Bei Victoria war das zum Beispiel so. Ich folge ihr schon seit Jahren und freue mich über jedes Bild, das sie postet und jedes Herz, das sie einem meiner Bilder schenkt. Als ich auf Instagram sah, dass die sympathische Stylistin im Dezember in Berlin Urlaub machte, fragte ich sie spontan nach einem Treffen. Schon einen Morgen später saßen wir zusammen bei einem Kaffee und plauderten über unsere Leidenschaften Mode und Beauty, Zürich, Berlin und Gott und die Welt. Das hätte Stunden so weiter gehen können und ich freue mich riesig, dass sich Victoria im Anschluss so viel Zeit genommen hat, noch ein paar Fotos in ihren eignen vier Wänden zu schießen, denn in die Schweiz schaffe ich es demnächst wohl erst mal nicht. Schade eigentlich! Wie Victoria zu ihrem Job als Stylistin gekommen ist und welche Beauty-Lieblinge wir gemeinsam haben, verrät sie Euch im Interview.

View Post