CALI DAYS // PESCADERO STATE BEACH

napa-2197

Unsere letzten Tage in San Francisco sind angebrochen und wir schon längst wieder traurig, dass wir abreisen müssen. (Es geht zum Glück in den USA noch weiter.) Am Anfang unserer Reise dachten wir, dass knapp zwei Wochen ja ewig lang sind (und das sind sie auch) und wir alles ganz entspannt angehen können. Der Jetlag hat uns in der ersten Woche mal wieder etwas fertig gemacht. Also nur Rainer und mich, nicht die Kinder. Die waren an Tag 2 wieder in ihrem gewohnten Rhythmus, was toll für sie ist, aber uns wenig nützt, die jede Nacht um 2:30 Uhr aufwachen und nicht mehr bis morgens um 7:00 Uhr schlafen können, dann aber abliefern müssen. Wir schleppten uns also mit viel Iced Coffee durch den Tag und nahmen mit, was wir konnten uns was für die Kinder zumutbar war und gingen dann mit den Kids ins Bett.

Rückblickend haben wir zwar beide heute gedacht, dass wir noch mehr aus der Zeit hätten rausholen können, aber irgendwie doch nicht… denn mit Kindern ist man einfach etwas gemütlicher unterwegs. Vielleicht stellt sich deshalb auch bei unseren Reisen meist schnell das Gefühl von einem kleinen Alltag in einer anderen Stadt ein. Wir machen nicht nur den ganzen Tag Sightseeing und haken irgendwelche Must-see Listen ab, sondern wir erleben eben auch ganz oft die normalen Dinge, die wir so oder ähnlich in Berlin gewohnt sind oder die man hier als Local macht.

Farmer’s Market, Morning Walks, Spielplatz, ausgedehnte Spaziergänge durch den Park und natürlich auch unsere schöne Wohnung, in der wir hier wohnen dürfen, genießen.

Da heute für San Francisco schlechteres Wetter angesagt war und wir keine Lust auf Indoor-Activitäten hatten, zog es uns spontan an der Strand. Wir waren schon vor ein paar Tagen den Highway 1 entlang gefahren, um nach Santa Cruz zu kommen und fanden es wunderschön. Pescadero liegt auch nur eine knappe Stunde entfernt südlich von SF und der Weg dahin bietet landschaftlich einiges. Vor allem wenn man tagsüber fährt. Obwohl der Himmel etwas zugezogen war und keine Sonne schien, war die Aussicht aus dem Auto und später vom Strand aus auf das Meer traumhaft. Und der Wind war sogar etwas warm, dass wir es drei Stunden am Meer aushielten. Luca und Alma buddelten, sammelten Schätze und versteckten sich in den Häuschen aus Treibholz. Mehr braucht es für sie sowieso nicht, um einen guten Tag zu haben.  View Post

CALI DAYS // SONOMA VALLEY

napa-0247

Ein Trip, den wir bei unserem letzten Cali Trip nicht geschafft hatten, war ein Besuch der Weinregionen um Napa & Sonoma Valley. Fast jeder von Euch hat sicher schon einmal von diesen bekannten Anbauregionen gehört und für uns war von Anfang an klar, dass wir einen Tagestrip von San Francisco aus dorthin unternehmen würden. Mit dem Auto dauert es ohne Stau ungefähr eine Stunde bis Sonoma. Ein Tipp von uns: Fahrt nicht einfach drauf los, denn dann werdet Ihr kaum das finden, was Ihr Euch vorher ausgemalt habt. Sucht Euch am besten zwei, drei Weingüter aus und fahrt direkt morgens dorthin. Manche Tastings und Touren kann und sollte man vorab buchen. Wir waren unter der Woche da und hatten so Glück, auch noch spontan teilzunehmen zu können. View Post

LA SHOPPING GUIDE // MY FAVOURITE BOUTIQUES & CONCEPT STORES

La_shopping_header

Nachdem ich Euch bereits meine Hot Spots in Sachen Restaurants und Cafés verraten habe, sind nun Boutiquen und Concept Stores in LA dran. Ich liebe es, Läden zu entdecken, in ihnen zu stöbern und dann natürlich auch gerne das ein oder andere ausgewählte Teil zu kaufen. Außerhalb Berlins und natürlich auf Reisen ist das Vergnügen doppelt so groß, für mich Unbekanntes entdecken. Oft reicht es mir dann sogar, nur zu schauen und der Drang etwas mitzunehmen, ist weniger präsent. Komisch, dass man im mitunter ganz schön turbulenten Alltag öfter mal das Gefühl braucht, sich belohnen zu müssen und dann Sachen mitnimmt, die unter anderem Umständen hängen geblieben wären.

Ganz widerstehen konnte ich aber nicht und habe auf der langen Reise natürlich ein paar Sachen geshoppt. Toll war es auch, immer wieder mit den Ladenbesitzern ins Gespräch zu kommen und sich über LA, Berlin, das Reisen und die Welt auszutauschen. Abseits von den großen Ketten, die es mittlerweile auch hierzulande gibt, und Flohmärkten habe ich folgende Shops zu meinen Lieblingen auserkoren. Ein paar hätte ich noch aufzählen können…aber wollte hier nicht den Rahmen sprengen. View Post

TRAVEL DIARY // EN ROUTE TO LAS VEGAS VIA MOJAVE DESERT & JOSHUA TREE

Processed with VSCO with a6 preset

Gestern ging es von Palm Springs auf nach Las Vegas. Die Fahrt sollte die erst längere Etappe unseres Roadtrips werden. Gute vier Stunden Fahrtzeit sind zwar keine Ewigkeit, aber mit Alma, die Autofahrten hasst und gern mit andauerndem Geschrei kommentiert, war uns ein wenig Bange. Da sie kurz vor Joshua Tree eingeschlafen war, wurde aus dem Stop leider nichts. Die Aussicht auf eine (teilweise) ruhige Fahrt war einfach zu verlockend. View Post