REVIEW // THE NEW HAIR BRAND ‚HAIR RITUEL BY SISLEY‘

Anzeige / enthält Affiliatelinks

Ad / contains affiliate links

les_sources_de_caudalie_spa_trip-1692

Wenn ich mich um etwas an meinem Körper gut kümmere, dann sind das auf jeden Fall meine Haare. Sie sind seit vielen Jahren mein wichtigstes Accessoire – allerdings hat es einige Zeit gebraucht, bis ich realisiert habe, dass meine Haare und ich nicht unbedingt jeden Trend mitmachen müssen. Ich muss, glaube ich, nicht noch mal Blond in meinem Leben werden (- oder doch?) Und meine Haare dürfen auch mal Urlaub machen und müssen nicht an jedem Tag der Woche aalglatt oder wellig gestylt sein.

Bis die Einsicht kam, hat es wie gesagt ein paar Jährchen gedauert, aber besser spät als nie und seitdem ich mehr Acht auf meinen Schopf gebe, kann ich mich über deutlich gesünderes, relaxtes und schöneres Haar freuen.

Wenn meine Haare am Morgen gut sitzen, dann ist das schon die halbe Miete. Mein Make-up kann ich dann im Zweifel auch mal weglassen und selbst im grauen Sweater und Jeans fühle ich mich like a million dollars. Ihr denkt jetzt bestimmt, so einfach ist das bei der. Aber es ist wahr. Früher stand ich Ewigkeiten im Bad und habe an meinen kurzen/blonden/schwarzen/dunkelbraunen/rotbraunen Haaren (zwischendurch sogar mal mit Extensions drin) rumgezupft, dann ging es genauso vorm Kleiderschrank weiter – nichts wollte gut aussehen, doch eigentlich war ich nur unzufrieden mit meinen Haaren.

Irgendwann ließ ich all die Färberei und Schnittexperimente sein und meine Haare einfach nur wachsen…bis heute trage ich sie lang und mittlerweile wieder meine Naturhaarfarbe, die ich sogar sehr schön finde. Seitdem ich dieses Blog schreibe, werde ich immer wieder von Euch gefragt, was mein Haargeheimnis ist. View Post

MARINA MEETS ARI // BLONDE MEETS BRUNETTE

blondemeetsbrunette

Ihr Lieben, vielleicht könnt Ihr Euch noch von Instagram an einen der ersten tollen Frühlingstage in diesem Jahr, den ich zusammen mit der wundervollen Marina Hoermanseder verbrachte, erinnern. Damals wurden wir vom John Frieda-Team im Zuge der „BlondeMeetsBrunette“-Kampagne begleitet und gefilmt und hatten – wie man den Fotos nach vielleicht entnehmen kann – viel zu lachen und bequatschen am Set. View Post

EASY SUMMER HAIR // MESSY UPSIDE DOWN FRENCH BRAID BUN

upsidedownbraidbun_tutorial

Ich bin ja eigentlich kein Dutt-Mädchen, es sei denn ich liege mit ungewaschenen Haaren krank im Bett oder es ist so heiß, dass mich meine langen Haare im Nacken stören und für Schweißausbrüche sorgen – erst dann drehe ich meine Haare meist zu einem unordentlichen Knödel auf dem Kopf ein. Heute zeige ich ihn Euch mit einem kleinen Twist, nämlich einer geflochtenen Hinterkopfpartie. Der ‘Brunch Braid’ (a.k.a. upside-down French braid with a bun) ist zwar nichts neues (seit Jahren werden hübsche Bilder mit diversen Flechtfrisuren auf Tumblr hoch und runter gebloggt), aber ich habe die unkomplizierte Frisur erst letztens wieder in meinem „100 Awesome Hair Days„- Buch entdeckt und musste sie doch gleich ausprobieren und einmal für Euch fotografieren. View Post

ARI TRÄGT // POLKA DOT SWEATER & GOLD CLIP

ari_traegt_barette_haare

Das Wochenende steht vor der Tür! Und ich hoffe wirklich, dass ich endlich wieder genug Energie habe, um für ganz normale Aktivitäten das Haus zu verlassen. Die letzten zwei Wochen stehen mir noch immer ins Gesicht geschrieben, weshalb ich Euch heute auch nur meine Rückenansicht zeige. hihi. Ich trage mal wieder seit langem meine von Céline inspirierte Haarspange – ich mag es am liebsten, wenn sie nicht mehr ganz so streng im Haar sitzt – einen neuen kuscheligen Pulli mit Polka Dots von & Other Stories und ein hübsches Armband mit verschiedenen Anhängern von Sandro – übrigens ein Geschenk vom Prag PR Press Day. View Post