FAMILY LIFE // TWO WEEKS WITH SAMSUNG’s FAMILY HUB

Werbung / Advertisement

 samsung_family_hub3

In meiner Schule war ich so ziemlich die erste, die einen Internetanschluss zuhause hatte. Mein Vater ist Programmierer und hatte schon immer größtes Interesse an allem, was sich um Internet und Technik dreht. Früh begann ich, ihm über die Schulter zu schauen, welche Zahlen und Buchstabenkombinationen er auf den damals noch schwarzen Bildschirm tippte…wenige Jahre später unterhielten wir uns dann über „Tablets“ und Touchscreens“, die er damals vielleicht anders nannte. Und er war sich sicher, dass solcherlei Geräte in Zukunft fester Bestandteil unseres Alltags werden. Damals klang das für mich ziemlich abgespacet, genauso wie der Gedanke, dass unsere Telefone, Autos und Kühlschränke irgendwann mit uns aktiv kommunizieren. Tja, und was ist in den mittlerweile knapp 20 Jahren passiert? Genau das, worüber wir uns damals unterhielten. Und die Entwicklung wird wohl immer so weitergehen.

Als ich die Chance bekam, Samsungs neuestes Highlight, den Family Hub, quasi ein kluger Kühlschrank, der die gesamte Familienorganisaton übernehmen kann, zu testen, konnte ich nicht nein sagen. Die Neugierde, ob dieses „Teil aus der Zukunft“ unser Familienleben wirklich einfacher machen würde, war viel zu groß. View Post

FEATURE // INTERVIEW WITH FEMTASTICS

Femtastics-Ariane-Stippa-Primer-Lacquer-Teaser-1

Für mich ist die Zeit nach Weihnachten, also „zwischen den Jahren“, immer die Zeit, in der ich so langsam runterkomme, versuche offline zu sein und das Jahr mit seinen Höhen und Tiefen Revue passieren zu lassen. Und ich hake Sachen ab, die ich nicht mehr mit ins neue Jahr schleppen möchte – letzte Rechnungen schreiben, meine Ablage sortieren, den Weihnachtskram wegräumen und ein wenig die Wohnung auf Vordermann bringen. Erst heute haben mein Mann und ich unser Schlafzimmer, welches etliche Wochen als Lager für diverse Stylingjobs und Produktionen diente, von all dem Ballast befreit und anschließend aufgeräumt. Natürlich sieht es bei uns nicht immer so super aufgeräumt und picobello wie auf dem unteren Foto aus – die „schlimmen Ecken“ zeigt man nur nicht. View Post

INTERIOR // A LITTLE UPDATE IN THE KIDS ROOM

kinderzimmer-18

Als ich Anfang Januar erfuhr, dass wir noch ein Mädchen bekommen würden, freute ich mich riesig. Zwar hätte ich mich genauso über einen Jungen gefreut – zumal ich es auch wirklich schön gefunden hätte, zu erfahren wie es ist, eine Jungsmama zu sein. Aber nun kann ich es mir gar nicht mehr anders vorstellen und bin überglücklich. Ich habe selbst eine große Schwester und fand das immer toll!

Als ich langsam realisierte, wie das kleine Mädchen in mir heranwächst, wurde meine Neugierde und Liebe immer größer. Ich versuchte mir vorzustellen, ob sich die beiden Mädchen ähnlich sein werden, oder von ihrem Aussehen und Charakteren ganz unterschiedlich – so wie meine Schwester und ich. View Post

OUR SUNDAY TREAT // GLUTENFREE PANCAKES

Processed with VSCO with hb1 preset

Rainer und ich haben in den letzten vier Jahren eine richtige Wochenendroutine entwickelt – eigentlich vergeht kein freier Tag, an dem wir keinen Stapel selbst gemachte, leckere Pancakes verdrücken. Da Luca und der Rest Familie ebenso begeistert von dem süßen Frühstück ist, gibt es die fluffigen kleinen Teilchen zu jedem Anlass in unterschiedlichen Variationen und mit verschiedenen Toppings. Da so viele von Euch immer danach fragten, gibt es heute unser bzw. Rainers ziemlich gut erprobtes Grundrezept.  View Post