MINI DIY // PANTS WITH POM POM TRIM

ari_traegt_pompom_trim_hem_trousers

Ich weiß noch, wie sehr ich mich nach Lucas Geburt darauf freute, endlich wieder in eine meiner alten Jeans reinzupassen. Diesmal war es ganz ähnlich, auch wenn einige Modelle immer noch zwicken oder der Knopf nach 15 Minuten doch aufspringt. Hoffnungsvoll zog ich also letzte Woche mein kleines DIY-Projekt aus dem Schrank, welches ich im April – also noch mitten in meiner Schwangerschaft mit Alma – fertigstellte. Die Stoffhose hatte ich dafür zwar extra zwei Nummern größer gekauft, aber leider wollte mein dicker Babybauch dennoch nicht reinpassen. Schade, denn meine selbst gemachte Pom Pom-Hose hätte ich euch gerne schon vor dem Sommer gezeigt. Aber nun sitzt sie zum Glück ziemlich entspannt…

Wie Ihr Euch vorstellen könnt, ist mein Mini-Projekt auch keine Hexerei – denn für die Pom Pom Pants braucht man nur eine schöne schwarze Hose, am besten mit leicht verkürztem und etwas weiterem Bein und eine Bommel-Bordüre, die es im Bastelladen oder auch bei Etsy zu kaufen gibt. Eine Nähmaschine ist in jedem Fall hilfreich, zur Not näht man die Bordüre mit ein paar Stichen per Hand fest. Oder man gibt sie zur Schneiderei. Wie es sich mit dem Waschen verhält kann ich leider nicht sagen, vorsichtshalber empfehle ich auch hier Handwäsche.

Da die Pom Poms schon „verspielt genug“ sind, kombiniere ich dazu eher schlichte Teile, wie einen Pulli mit kleinem Stehkragen von Edited, eine Tasche von Alaïa und meine Lieblingsballerinas von Chloé. Das iPhone Case aus Veggie-Leder inklusive „A“ ist übrigens von Iphoria.

SHOP THE LOOK

View Post