WELL BEING // WHAT HELPS ME FALL ASLEEP

les_sources_de_caudalie_spa_trip-0920

Ich liebe eine gute Mütze voll Schlaf – aber wer nicht? Doch leider bekomme ich seit der Geburt meiner zweiten Tochter immer noch nicht genug davon. Selbst als ich in den letzten Monaten mal allein auf Reisen war, war an Ausschlafen nicht zu denken. Entweder war es der Jetlag, der mich vom Schlafen abhielt oder meine innere Uhr ist schon so an die nächtlichen Unterbrechungen gewöhnt, dass ich einfach jede Nacht zur selben Zeit aufwache.

Manchmal kann ich mir wirklich nichts schöneres vorstellen, als einen Tag ohne schlechtes Gewissen in den Kissen liegen zu können. Irgendwann kommt der Tag und ich freue mich schon riesig darauf.

Trotz des unterbrochenen Schlafrhythmus liebe ich es, es mir um das Bett herum schön zu machen. Ein Schlafzimmer soll ja im besten Fall ein Ort sein, an dem man sich direkt wohlfühlt und dazu einladen, sich zu entspannen, zu träumen und natürlich viele Stunden gut darin zu schlafen. Investiert also ein bisschen Zeit und macht es euch schön zum perfekten Rückzugsort – wie auch immer Ihr es mögt. Eine festere Matratze, eine molligere Bettdecke, schönes Bettzeug, ein Seidenpyjama, dunklere Vorhänge, Duftkerzen oder eine tolle dimmbare Lampe. Ihr wisst ja am besten, warum Ihr im Hotel X oder bei Euren Freunden so gut geschlafen habt.

Was mir am Abend hilft, schneller wegzudösen oder in der Nacht schneller wieder einzuschlafen, statt die Wand anzustarren oder meinen Instagramfeed zu checken, sind folgende Dinge: View Post