THE MAKING OF // LEVI’S 700 GALLERY PROJECT

Processed with VSCOcam with b1 preset

Wer mir, Nike, KatjaMarie, Sabrina oder Leonie auf Instagram folgt, dürfte es schon gesehen haben. Am letzten Wochenende fanden in Berlin die Levi’s Lot700-Shootings mit den Gewinnerinnen der #ladiesinlevis Challenge statt. Nach unseren Aufrufen im September hatten viele, viele Mädels an dem Instagram-Gewinnspiel teilgenommen und sich in ihren liebsten Levi’s-Jeans gezeigt. Die besten Looks wurden letzte Woche von der Levi’s-Jury gekürt und ich war schon wahnsinnig gespannt darauf, meine Gewinnerin kennenzulernen. Die schöne Eva (Instagram @evatschka) aus Berlin machte das Rennen und begeisterte am Shootingtag das ganze Team mit ihren tollen Endlosbeinen.

Das Fotoshooting fand über den Dächern von Berlin, nämlich in der grandiosen PanAm Lounge im 10.Stock des „Eden-Hauses“ statt, welche mit unterschiedlichen Möbeln, Lampen und Wänden im 60s-Look die perfekte Atmosphäre für unterschiedliche Fotoproduktionen bietet. Leider habe ich ganz vergessen noch mehr Fotos zu machen, aber schaut es Euch mal an, wenn Ihr könnt. Das gesamte Mobiliar stammt noch aus den 60er Jahren und ist quasi die Originalausstattung der privaten Lounge, in der sich früher Piloten und Stewardessen der Pan American Airways trafen.

Eva hatte mit ihren jungen Jahren noch kein professionelles Modeshooting, aber sie war extrem entspannt und hatte vollstes Vertrauen in mein Styling und die Vorschläge von Helena Narra, die sich um Haare & Make-up kümmerte. Nach einer wohltuenden Gesichtsmassage ging es mit dem Make-up los, das sehr natürlich und zurückhaltend wirken sollte. Ich wollte insgesamt einen maskulinen Look stylen und fand daher den Kontrast mit offenem, locker fallendem Haar schön. Helena steckte die Haare schließlich ganz locker im Nacken zu einem Chignon zusammen und lockerte ein paar Haarsträhnen, die sanft ins Gesicht fielen. Dann zeigte ich Eva all meine sehr unterschiedlichen Looks, die ich vorab geplant hatte. Auf Anhieb waren wir uns einig, welcher es werden sollte. Lustigerweise wurde es ein kompletter Ari-Look, den ich so auch schon oft getragen habe.

Basis war die Levi’s® 710 Super Skinny, in einem dunklen, verwaschenem Grau, die sehr eng am Bein und etwas tiefer sitzt. Bei Evas langen, schmalen Beinen, sah das beneidenswert gut aus. Dazu kombinierte ich ein weißes Männerhemd, das dementsprechend oversized saß und an den Armen aufgerollt wurde. Statt Boots oder High Heels kombinierte ich meine liebsten Lackloafer von Gucci mit Wollsocken dazu. Zu dem klassischen, aber dennoch simplen Look gab ich Eva noch meine Cartier Uhr und eine schlichte Goldkette, sowie einen schwarzen Wollblazer, den sie aber nicht auf allen Motiven trug.

Im Verlauf des Shootings mit der talentierten Fotografin Stephanie Pfaender, entschieden wir uns alle für eine neue Frisur beim Model. Aus dem Chignon wurde zunächst ein Side Sweep und später ein temporärer 70s Pony, der nur durch richtiges Legen und Haarspray gezaubert wurde. Den Look muss ich unbedingt demnächst nachmachen, wenn ich mal wieder Lust auf Stirnfransen habe. Nach weniger als einer Stunde waren mehrere großartige Motive im Kasten. Und wieder bin ich aufgeregt und gespannt, welches Bild es in die Gallery schafft. Danke für den tollen Sonntag und bis nächste Woche, liebes Team!

Processed with VSCOcam with f2 presetProcessed with VSCOcam with f2 presetProcessed with VSCOcam with f2 preset Processed with VSCOcam with f2 presetProcessed with VSCOcam with b1 presetProcessed with VSCOcam with b5 preset

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Levi’s –  

3 Comments

  1. Mailis Oktober 23, 2015 / 12:28 pm

    Ein sehr cooler Look. Nicely done! Um diese Jeans schleiche ich mich auch schon eine zeitlang rum, weil es die anscheinend nur in der Länge 32 gibt… In Länge 34 hätte ich sie sicher schon geholt. Ist die Länge 32 für 180 cm zu kurz? Hast Du die Hose auch?

    Gute Erholung in Marrakech!
    Mailis

  2. Ina Oktober 27, 2015 / 2:00 pm

    Die Levis 710 gibt es in der Farbe black cove in der Länge 34!!

  3. nina November 7, 2015 / 8:28 pm

    wo ist dein toller mantel nochmal her, den du auf dem vorletzten bild trägst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *