TRENDING: STROBING // THE BEST HIGHLIGHTERS & ILLUMINATORS

strobing_BEST_HIGHLIGHTERS_ILLUMINATORS

STROBING ist gerade in aller Munde. Nach dem Contouring scheint es der neue „Hot Shit“ zu sein. Dabei ist es doch eigentlich gar kein neuer Trend, sondern es handelt sich nur um eine schönere Formulierung von Highlighting – und das machen wir ja nicht erst seit gestern.

Dennoch finden sich unter dem Hashtag #strobing schon über 12.000 Einträge und täglich poppen immer mehr Gesichter mit nass glänzenden Wangenknochen und Schläfen in meinem Feed auf. Im Prinzip ist es auch ganz einfach nachzumachen: Das Gesicht zunächst gut mit einer Feuchtigkeitspflege und eventuell einem Primer preppen. Keine Foundation und keinen Bronzer auftragen, nur mit Concealer arbeiten. Am besten verwendet man bei normaler bis trockener Haut cremigen oder flüssigen Highlighter für den gewünschten dewy glow. Bei öliger Haut greift man lieber auf pudrige Konsistenzen zurück. Mit den Fingern oder einem kleinen Stippling Brush kann man dann auf den Schläfen, oberhalb der Wangenknochen, auf dem Lippenherz entlang der Nase, auf dem Kinn und im inneren Augenwinkel sowie unter und über den Brauenbogen Highlights setzen.

Das sind die Stellen, wo auch natürlich das Licht drauf fallen würde, die sogenannten High Points. Auch wenn auf Instagram Strobing „more is more“ bedeutet, finde ich, dass man es im Alltag nicht übertreiben sollte. Also gut verblenden und noch mal bei Tageslicht im Spiegel checken, bevor man das Haus verlässt. Sonst sieht es schnell nach Kim Kardashian oder Prinzessin Lillifee aus. Nach dem Highlighting trage ich meist noch etwas Cremerouge auf, um den Look zu komplettieren.

Living Luminizer // rms Beauty

Ich persönlich liebe den Living Luminizer von rms Beauty, der mich schon des Namens wegens überzeugt hatte. Die cremige Konsistenz ohne Glitzerpartikel lässt sich super auftragen und verblenden und der Glow ist noch dazu wunderschön natürlich – nicht nur von den Inhaltsstoffen sondern auch vom Ergebnis. Miranda Kerr benutzt ihn auch!

Polka Dots & Moonbeams Stick Highlighter // Ilia Beauty

Meine zweite Wahl fällt auf den Highlighter von Ilia Beauty in kompakter Stickform, da man ihn überall mit hinnehmen kann. Er gibt zwar nur wenig Produkt ab, aber schimmert subtil golden und wirkt sehr natürlich.

Shimmering Skin Perfector // Becca

Youtuberinnen und Beautybloggerinnen lieben die Becca Shimmering Skin Perfector Highlighter in den vier unterschiedlichen Nuancen (Pearl, Moonstone, Opal und Champagne Gold). Sie funktionieren super und zaubern einen beneidenswerten Look bei jedem Hauttyp.

Sun Beam Highlighter // Benefit

Sun Beam (golden) und High Beam (pearl) von Benefit sind schon seit Jahren Klassiker und auch ich habe es vor vier Jahren täglich benutzt. Beide lassen sich dank der praktischen Nagellack-ähnlichen Fläschchen prima dosieren und schenken einen schönen sonnengeküssten Look. Sun Beam ist besonders schön bei gebräunter Haut und High Beam bei einem helleren Teint.

Wonderglow Instant Soft Focus Beauty Flash // Charlotte Tilbury

In London bin ich Ewigkeiten um den gehypten Bestseller von Charlotte Tilbury namens Wonderglow umhergeschlichen. Ich habe ihn schon ein paar mal in Videos von Lisa Eldridge und bei Charlotte selbst gesehen und war jedes Mal total angefixt. Und er kann wirklich etwas, egal ob unter der Foundation oder gemischt oder solo als Highlighter – er zaubert immer einen frischen, gesunden Glow. Die enthaltenen feinen Schimmerpartikel wirken wie ein Weichzeichner und lassen die Haut schön gesund und jugendlich aussehen. Einziges Manko: Der Preis! Aber ich werde wohl nicht drum herum kommen, ihn mir doch noch online zu bestellen.

Radiance Highlighter // Kjaer Weis

Ich liebe die Produkte von Kjaer Weis für ihre natürlichen Inhaltsstoffe und das besondere Packaging. Der cremige Highlighter  namens Radiance hat einen schöne warme Nuance, aber enthält größere Schimmerpartikel, die auf der Haut auch sichtbar sind. Ich finde ihn vor allem für Highlights auf dem Lippenherz oder im Augenwinkel besonders schön. Er kann auch solo oder über einem Lidschatten getragen werden.

Verwendet Ihr Highlighter? Was sind Eure Lieblinge?

3 Comments

  1. Anja Juli 22, 2015 / 9:45 pm

    Ich habe mich nach langem hin und her für die billige Variante von Alverde entschieden. Der ist wie der Benefit mit einem kleinen Pinsel aufzutragen und schimmert sehr schön. So oft möchte ich nicht glänzen und da sind mir die Produkte von rms doch etwas zu teuer. Aber es reizt mich jetzt nach deinem Lob doch wieder…

  2. Andrea Juli 22, 2015 / 11:17 pm

    Also mir fehlt hier eindeutig NARS! Ich bin ein Riesenfan vom The Multiple Stick, er hält ewig und ist sehr einfach aufzutragen. Außerdem schimmert er sehr dezent und ist daher Teil der täglichen Morgenroutine.
    Ich habe mir vor kurzem aber noch den flüssigen Illuminator in der Tube gekauft und finde diesen ebenfalls genial. Er ist sehr, sehr ergiebig und zaubert mit Tagespflege oder Primer gemischt einen ganz tollen Glow. Mein Favorit ist der Farbton Copacabana.

  3. Anna Juli 23, 2015 / 6:10 pm

    Wo genau trägst du eigentlich den Cremerouge auf, liebe Ari? Ja, ich weiß, hier fragt ein Schmink-Profi ;)) Aber dort, wo bei dem Model unter dem Highlighter die dunklere Partie sichtbar ist, wurde doch bestimmt mit einer dunklere Foundation oder einem dunkleren Puder gearbeitet?! Wo trägst du dann aber beispielsweise einen frischen rosafarbenen Cremerouge auf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *