BABY, IT’S COLD OUTSIDE // MY WINTER ROUTINE

winter_face_beauty

Der richtige Winter mit Minusgraden hat spätestens seit letzter Woche auch in Berlin Einzug gehalten und lässt uns alle bibbern. Dennoch ließ ich es mir bisher nicht nehmen, jeden Tag mit Luca dick eingepackt vor die Tür zu gehen und lange Spaziergänge zu machen. Den Körper kann man super mit vielen molligen Lagen vor der Kälte schützen, die Haut jedoch nicht.

Und so schmiere ich mir im Winter jeden Morgen eine dicke Schicht Creme ins Gesicht. Meist starte ich mit ein paar Tropfen Gesichtsöl – momentan das Bio-Hagebuttenöl von Pai, das ich ordentlich einmassiere. Abends mag ich das Borago, Rosehip & Buckthorn Berry Serum von Grown Alchemist auch sehr gerne.

Danach folgt meine geliebte Rosencreme von Dr.Hauschka oder eine Coldcream von Weleda. Der Rosenduft ist so wahnsinnig gut, er lässt mich immer von Kopenhagen träumen. Dort habe ich die Creme vor vielen, vielen Jahren das erste Mal gekauft und regelmäßig benutzt. Seither kommt im Winter fast nichts anderes an meine Haut. Keine Creme nährt und schützt trockene und sensible Haut so gut und hinterlässt einen rosigen Teint. Sie ist sehr fettig – das muss man mögen, aber ich liebe es und finde ein bisschen Glanz im Gesicht immer schön und verjüngend. Ansonsten empfehle ich die Light Version.

An meine Augenpartie kommt in letzter Zeit Pais Echium Anti-Aging Augencreme, welche auf Stearidonsäure und Gamma Linolensäure basiert. Beide gelten als neue „Wunderwaffen“ in der natürlichen Anti-Agingpflege und stabilisieren die Schutzschicht der Haut und sichern damit den Gehalt an hauteigener Feuchtigkeit. Ein super Produkt! Wer an ganz kalten Tagen noch mehr Balsam um die Augen braucht, dem empfehle ich die Augenpflege von Dr.Hauschka.

Für trockene Lippen oder wunde Näschen vom vielen Naseputzen benutze ich statt Eight Hour Cream neuerdings den Pot of Gold Skin Balm. Dieser ist aus rein natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt, die aus zertifiziert, nachhaltigem Anbau bezogen werden. Auch das verwendete Palmöl ist guilt-free! Auf der Homepage findet man noch eine Menge anderer Anwendungsgebiete. Ich habe den Balm bisher aber nur an trockenen Stellen ausprobiert.

Sollte ich dann noch Makeup auftragen wollen, was bei meinem akuten Schlafmangel und meiner sehr blassen Haut fast ein Muss ist, versuche ich nur sehr nährende, pflegende Produkte zu benutzen. Einige Foundations mattieren stark und hinterlassen im Winter ein spannendes Gefühl auf der Haut. Der Tinted Balm von Bobbi Brown, der so schön nach Kräutern riecht, ist zwar nicht aus rein natürlichen Inhaltstoffen aber sehr reichhaltig und schenkt das kleine Bisschen Farbe, das ich brauche. Als Concealer verwende ich hingegen den natürlichen Un Cover-up in Nummer 22 von rms Beauty. Er besteht zu einem großen Teil aus Kokosöl und pflegt daher die empfindliche Augenpartie besonders.

An Wochenenden gönne ich meiner Haut zusätzlich noch eine feuchtigkeitsspendende Maske von Kora Organics, aber dazu in einem weiteren Post mehr.

Und worauf schwört Ihr in der kalten Jahreszeit?

Winter including degrees below minus officially started last week in Berlin and we’re all shivering. Nevertheless I insist on leaving the house and go on long walks with Luca, who’s wrapped up warm. You can protect your body with lots of layers, but unfortunately not your skin.

So I apply an extra layer of moisturiser to my face on winter mornings. Most of the time I start by applying a few drops of facial oil – currently I use the bio rosehip oil by Pai, which I massage in thoroughly. In the evenings I also like to use the Borago, Rosehip & Buckthorn Berry Serum by Grown Alchemist.

Then I follow with my beloved rose creme by Dr.Hauschka or a cold cream by Weleda. The rose smell is so incredibly good and makes me dream of Copenhagen, which is where I first bought the cream many, many years ago and used it regularly. Ever since then I have been using it during the winter. No other moisturiser nourishes and protects dry and sensitive skin quite so well and leaves you with a rosy complexion. It is quite thick so it’s not for everyone, but I love it and like the slight glow it leaves. Otherwise I also recommend the light version.

For my eye area I currently use the Pai Echium Anti-Aging eye creme, which is based on Gamma Linolenic Acid and Stearidonic. Both have powerful regenerative properties, help smooth the skin and stabilise the protective layer of the skin. Such a great product! On really cold days, when you need even more protective care, I recommend the eye cream by Dr.Hauschka.

For dry lips and sore noses from blowing your nose I currently use the Pot of Gold Skin Balm instead of the Eight Hour Cream. It is made from purely natural ingredients which are all drawn from certified and sustainable sources. Even the palm oil they used is guilt-free! On their homepage you can find many other ways to use it. So far I have only tried it on dry patches.

When I want to add some makeup, which is pretty much a must with my acute lack of sleep and my pale skin, I try to use a very nourishing and soothing product. Some foundations have a matte finish and leave the skin feeling tight in the winter. Even though the tinted balm by Bobbi Brown, which smells of herbs, isn’t strictly made of natural ingredients, it is still very rich and gives the skin that little bit of colour it needs. However as concealer I use the natural Un Cover-up in shade 22 by rms Beauty. It consists of coconut oil and nourishes the sensitive eye area.

On weekends I like to treat my skin to a moisturising mask by Kora Organics – a post about it is to follow.

What do you swear by during the cold months?

SHOP THE PRODUCTS

FACEBOOK // INSTAGRAM // PINTEREST // BLOGLOVIN

21 Comments

  1. Lina Januar 27, 2014 / 7:09 pm

    Hallo Ari, würdest du denn im Winter auch Tagescreme mit LSF empfehlen? Hast du generell einen Tipp für gute Tagescremes mit relativ hohem LSF?
    Danke!

    • ari Januar 27, 2014 / 7:37 pm

      Hi Lina,
      sicherlich ist es nicht schlecht, auch im Winter eine Pflege mit Sonnenschutz zu tragen, da wir immer Strahlung ausgesetzt sind. Aber ich mache das ehrlich gesagt nur im Urlaub oder wenn die Sonne scheint. Bei solch einer trüben Suppe da draußen erscheint es mir einfach zu viel. Es gibt aber einige gute Cremes von Caudalie mit mittlerem Sonnenschutz zu denen ich immer greife. Meistens hat meine Foundation aber auch einen eingebauten SPF 25. Kiehls hat sogar Cremes mit SPF 50!

    • mia dylan Januar 27, 2014 / 9:11 pm

      es ist ja auch ganz davon abhängig, was für eine pflege man sonst benutzt. wenn du zb regelmässig abends chemische peelings verwendest, solltest du jederzeit pflege mit lsf tragen, weil sie haut lichtempfindlicher wird. ich benutze im moment avene hydrance uv in kombination mit der clinique cc cream, die haben beide lichtschutz, ich fürchte aber, dass es nicht reicht. bei sonnenpflege gilt ja: viel hilft viel. von der neuen clinique superdefense hab ich auch sehr gutes gehört, die hat aber auch lediglich einen lsf 20. aber kiehls ist ein guter tip, da werde ich mal nachgucken!

      ich möchte bald mal rms testen. ich lese überall nur lob und die tiegelchen sehen so hübsch schlicht und praktisch aus!

      • ari Januar 27, 2014 / 9:51 pm

        Benutzt du jeden Abend chemische Peelings? Hoffentlich tut es deiner Haut gut und sie wird nicht dünn wie Pergamentpapier. Kiehls Super Fluid 50 wird regelmäßig von Models und Elin Kling gehypt. Ich habs noch nicht probiert. Leider sind Parabene und Silikone drin. Vielleicht probiere ich mal die Sonnencreme von John Masters mit mineralischen Filtern und SPF 30. Meine Sorge wäre nur, dass ich dann im Gesicht ganz schmierig und weiß aussehe wie man es sonst bei Naturkosmetik-Sonnencremes tut. ;( rms lohnt sich! Ich mache dazu noch einen ausführlichen Bericht!

        • mia dylan Januar 29, 2014 / 3:21 am

          in kritischen phasen schon, dann auch über längere zeit. hab mich da mal von einem avéne coach beraten lassen, die creme ist wohl „leicht“ genug. aber auf allzulange sicht ist mir das auch etwas unheimlich. ich kann das sun fluid von eucerin empfehlen, das gibt es in lsf30 und 50. es ist leicht gelblich, man weißelt also nicht so, zieht schnell ein und mattiert. geht auch prima unter makeup. das benutze ich supergern im sommer. aber am liebsten hätte ich natürlich so ein allroundprodukt für jeden tag, das pflege und ausreichend hohen lsf verbindet. vielleicht statte ich kiehls dann wirklich mal einen besuch ab.. und informiere mich vorher nochmal ausführlich über die incis, da bin ich leider noch nicht so gewandt. ich freu mich schon auf deinen rms post!

        • Sabine Januar 29, 2014 / 6:07 pm

          Viel schlimmer finde ich die für den Lichtschutzfilter verantwortlichen Stoffe, die im Verdacht stehen, im Körper wie Hormone zu wirken. Dagegen finde ich Silikone noch harmlos. Werde mich deshalb wohl auch im Naturkosmetik-Bereich umsehen, was Sonnenschutz angeht…

      • Marleen Januar 29, 2014 / 6:49 pm

        Mir fällt es auch so schwer, den KLING-Hype zu Kiehls zu widerstehen. Aber ich habe für das neue Jahr beschlossen, dass ich nun auf allerlei Silikone und Parabene verzichte, denn ich sehe, dass es meiner Haut gefällt und mein Gewissen beruhigt.
        Auch wenn Kiehls einfach gut aussieht ;)
        Übrigens benutze ich im Winter auch immer die Rosencreme und liebe sie. Nachts dann nur das Gesichtstonic von Hauschka und morgens freut sich meine Haut umso mehr auf die reichhaltige Pflege. Nur für die Augen reicht es nicht und ich creme dort zusätzlich!
        Liebe Grüße, Marleen

  2. Sarah Januar 27, 2014 / 10:53 pm

    Ich habe das Dr. Hauschka Gesichtsöl für mich entdeckt. Pflegt perfekt bei den derzeitigen Minustemperaturen und raue Stellen sind ade. Ich benutze es auch nur tagsüber und abends verzichte ich momentan komplett auf eine Gesichtscreme. Laut der Dr.Hauschka Philisophie reguliert sich die Haut von selbst über Nacht und es klappt ganz gut. Die Augencreme von Pai möchte ich auch mal ausprobieren und natürlich rms. Bin auf deinen ausführlichen Bericht gespannt!

  3. Charlotte Januar 27, 2014 / 11:01 pm

    Die rosencreme liebe ich auch. Meine Haut ist besonders im Winter sehr trocken, die saugt die Creme komplett auf! Eine Frage: wir kommst du mit dem uncover von rms zurecht kommst? Die Rezensionen iim Internet sind sehr durchwachsen. Ich habe starke Augenringe, weil ich sehr dünne, helle Haut habe. Ich suche etwas für den Alltag ohne zu viele Giftstoffe!!

  4. Sarah Januar 27, 2014 / 11:11 pm

    Die Rosencreme kann ich jedem auch nur wärmstens empfehlen, genauso wie das Augenbalsam. Bei den Temperaturen genau das Richtige für unsere arme Haut ;)
    Pai wollte ich auch endlich mal versuchen. Bei Amazingy haben sie ganz viele schöne Sachen, von denen ich nur Gutes vernommen habe. Komme dazu vllt noch ein kleiner seperater Beitrag?

    • ari Januar 27, 2014 / 11:32 pm

      Liebe Sarah, klar. Ist alles auf meiner Liste. Ist nur immer sehr schwierig, alles abzuarbeiten mit Baby. Ich habe einfach zu viele Ideen aber keine Zeit. :(

      • Sarah Januar 29, 2014 / 12:00 am

        Liebste Ari, Verstehe ich vollkommen und sollte nicht als Kritik an dich gemeint sein :) Ich lese immer gerne deine Posts egal in welchen Abständen sie rauskommen. Finde es eher sehr vorbildlich, dass du mit Luca zb jeden Tag einen Spaziergang machst. Die Bilder vom Journelles Interview mit strahlender Luca sprechen für sich <3 Mach weiter so.
        Ganz viel Liebe an euch drei.
        Sarah

  5. Gina Januar 27, 2014 / 11:59 pm

    Meine Haut kommt irgendwie ausschließlich auf die Creme von Nivea klar und zwar die in der blauen Aludose. Von allen anderen Pflegeprodukten und vor allem vom Rumstestn bekomm ich Pickel oder Pusteln. Wie macht Deine Haut eigentlich den dauernden Wechsel von Cremes und Co. mit? Auch dieses überviele Abschminken, Wässerchen hier, Peeling und Massieren da?

    Ratlose Grüße

    • marta Januar 29, 2014 / 12:07 am

      Gibt Menschen, die vertragen keinen Wechsel, gibt aber auch welche, denen macht das nichts. Bei chemischen bzw. herkömmlichen Produkten à la L’Oreal, Balea & Co krieg ich auch gern mal heftige Probleme unabhängig von Dauer der Benutzung, im hochwertigen naturkosmetischen Bereich hatte ich hingegen noch nie ein Problem, dabei benutze ich mehrere Wässerchen, zwei verschiedene Reiniger und vier verschiedene Cremes und ein Öl im Wechsel.. Kommt wahrscheinlich wie alles Andere auch auf den einzelnen Typ an. Von Nivea zB krieg ich die Pickel meines Lebens.

  6. Monika-Luiza Januar 28, 2014 / 2:47 pm

    Ich schwöre in den kalten Monaten auch auf Pai! Ich die Produkte jetzt schon den dritten Winter und bin immernoch hellauf begeistert!

    Ich habe eine wirklich empfindliche, trockene Haut die zu Rötungen neigt und selbst die gängigen Apotheken Marke haben mir im Winter nicht wirklich geholfen. Ich benutze bei Temperaturen unter 0° C das Öl als Base unter der Macadamia Cream. Letzte Woche habe ich mir aber noch zusätzlich die günstigere Avocado-Jojoba Cream bestellt, und kann auch nur gutes berichten!

  7. Sabine Januar 28, 2014 / 3:48 pm

    Lassen sich eigentlich konventionelle Kosmetik und Naturkosmetik gut miteinander kombinieren? Also könnte ich z. B. das Pai Öl unter meiner Avene Tagescreme tragen…? Liebe Grüße

  8. kerschie Januar 29, 2014 / 4:04 pm

    liebe ari,
    interessanter beitrag, der mich daran erinnert, dass ich eine frage habe, die vielleicht du beantworten kannst. ich habe leider eine sehr eigene haut, die irgendwie macht, was sie will. ich benutze Produkte von bioderma (zum abschminken), cattier (peeling und maske) und dr. hauschka (reinigung etc.). eine gesichtscreme konnte ich bisher jedoch nicht finden, da sobald nur irgendein fettanteil drin ist, ich mit pickeln darauf reagiere. dabei brauche ich durchaus eine creme, vor allem jetzt im winter. vielleicht hast du einen heißen tip? vielleicht auch zwei oder mehr für verschiedene zonen im Gesicht? macht das sinn? ich bin da echt kein Profi und froh, überhaupt pflegeprodukte gefunden zu haben, die passen;)

    lg an dich und gute Besserung, j.

    • Karina Februar 2, 2014 / 6:35 pm

      Hallo Kerschie, mir geht es genauso. Ich persönlich kann dir die Clarisonic empfehlen. Dazu die Avene Reinigungsmilch für super dupa empfindliche Haut. Dadurch entfällt das Peeling und die Reinigung mit Bioderma und Hauschka. Alles zuviel für die Haut. Mein Hautarzt hat mir zB eine sehr gute Creme verschrieben. Vielleicht hilft dir auch ein HA weiter? Liebe Grüße!

  9. kitty Februar 5, 2014 / 12:29 pm

    bekommt man rms eigentlich auch in deutschland im handel oder nur online? würds gern mal ansehen oder testen bevor ich was bestelle…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *