PERSONAL FAVES // JULY 2014

Top-5-July-2014-small

Illustration: Rainer Metz

Ihr Lieben, Ihr hattet so viel Geduld. Endlich gibt es mal wieder meine Top 5 mit einer tollen Illustration von Rainer. Eigentlich hatten wir ja vor, das viel öfter zu machen, aber das Elternsein und nebenbei arbeiten, hat uns irgendwie immer davon abgehalten. Ich hoffe, Ihr habt Nachsicht mit uns und wir geloben Besserung für die Zukunft.

Diesen Monat konnte ich mich gar nicht so recht entscheiden, welche Produkte in die Top 5 dürfen, da es so viele sind, die ich wirklich super finde. Die Übrigen kommen dann wahrscheinlich in die nächste Runde. Fangen wir damit an, dass ich Luca vor ein paar Wochen abgestillt habe und mir seitdem wieder selbst erlaube, Parfum zu tragen. Da war ich ehrlich gesagt ziemlich hart zu mir, da ich Düfte liebe und früher auch lieber ein mal zu viel als zu wenig sprühte. In der Schwangerschaft ist mir aber von so ziemlich jedem Parfum regelrecht schlecht geworden und die Lust daran, selbst welches zu verwenden, ziemlich vergangen. Auch in der Stillzeit wurde ich ständig von gefühlt viel zu penetranten Parfumwolken übermannt. Ganz schlimm fand ich es, wenn ich einen Duft früher selbst mal getragen habe. All jene musste ich direkt aussortieren. Und auch heute kann ich sie noch nicht so recht riechen. Komisch, oder? Geht es Euch da auch so? Dafür finde ich es jetzt umso schöner, dass mir schon ein Mini-Spritzer meines Lieblingsdufts reicht, um mich gut zu fühlen. Ich kann Euch ein paar Wochen Detox für die Nase wärmstens empfehlen: danach werdet Ihr alles um Euch herum wieder sehr viel intensiver wahrnehmen.

Aber kommen wir zum Duft, der mich seit Kurzem fast täglich begleitet: Blanche von Byredo. Er ist so leicht, unaufdringlich und riecht eigentlich nur wie frischgewaschene Wäsche. Ich habe mir dafür das schöne bordeauxfarbene Travel Case von Byredo gekauft und drei Nachfüller, die wahrscheinlich noch die nächsten zwei Jahre reichen werden. Das Case sieht super edel aus und ist von nun an überall auf Reisen dabei.

Ein anderer Liebling ist die cremige Kjaer Weis Foundation in meiner aktuellen Nuance ‘Paper Thin’. Lange habe ich nach einer natürlichen Alternative zu meinem Tinted Moisturizer von Laura Mercier oder meiner Chanel Aqua Foundation gesucht. Jetzt habe ich sie gefunden und bin unendlich happy. Ich trage sie, nicht wie sonst mit den Fingern, nur ganz dünn mit einem Foundation-Pinsel auf Wangen, unter den Augen und auf der Stirn auf und verblende sie dann gut. Das reicht bei mir, um das ganze Gesicht ebenmäßiger wirken zu lassen. Der Halt ist spitzenmäßig und auch Schwitzen scheint ihr nicht so viel anhaben zu können. Die Verpackung ist bei allen Kjaer Weis-Produkten super, aber leider auch ziemlich schwer. Das mag ich auf Reisen nicht unbedingt mit mir rumschleppen. Von daher muss ich mir noch etwas einfallen lassen. Ansonsten absolute Kaufempfehlung für alle, die es natürlich mögen – von den Inhaltsstoffen und vom Look.

Morgens wasche ich mein Gesicht nur noch mit kaltem Wasser und meinem rosa Konjac Gesichtsschwamm, der seine Farbe von französischer rosa Tonerde bekommt. Er ist speziell für müde, sehr trockene aber auch sensible und dünne Haut geeignet und deshalb ein super Helfer am Morgen. Konjac ist eine feuchtigkeitsreiche Pflanzenfaser, die von Natur aus alkalisch ist und deshalb der Haut wieder zu ihrem natürlichen Gleichgewicht verhelfen kann. Ich bin ziemlich angetan und verwende statt aggressiven Peelings nur noch den Schwamm, um meine Haut von Hautschüppchen zu befreien und sie zu erfrischen. Der Schwamm sollte alle drei Monate ausgetauscht werden und immer schön ausgespült und zum Trocknen aufgehängt werden.

Wer mir folgt, weiß über meine blöden Besenreiser Bescheid. Zum Doc will ich erst im Herbst gehen, um sie mir eventuell veröden zu lassen, aber bis dahin möchte ich sie wenigstens optisch etwas mindern. Die natürliche Prtty Peaushun Bodylotion (in Medium) mit tollem natürlichen Zitrusduft kann natürlich nicht zaubern und sie verschwinden lassen, aber wenigstens einen kleinen Schimmer und Hauch Farbe auf die Haut zaubern und kleine Makel weniger sichtbar machen. Auch für meine Jobs benutze ich sie regelmäßig. Vor allem für die Bräute, die sich etwas Glow auch auf Armen und Beinen wünschen, ohne dass dieser unschön abfärbt. Die Lotion ist nicht ganz billig, aber sehr ergiebig, was den Preis etwas relativiert.

Das Lulu Organics Hair Powder war ein Geschenk und erst stand es eine ganze Weile unbeachtet in meinem Badezimmerschrank. Für einen Job holte ich es aber aus meiner Trickkiste, um den Model mit den sehr platten, dünnen Haaren mehr Stand im Haaransatz zu verleihen und es funktionierte tatsächlich. Außerdem benutze ich es seither am 5. oder 6. Tag nach der Haarwäsche, um meinen Ansatz etwas aufzufrischen, denn ich brauche meine Haare gewöhnlich nur so alle 7 oder 8 Tage zu waschen. Es bekommt ihnen wirklich gut! Selbst bei dunklen Haaren bleibt kein Grauschleier, wenn man das Pulver gut einmassiert. Ich bin Fan und kann es als Trockenshampoo vor allem auf Reisen super weiterempfehlen.

Und was sind Eure Beauty-Favoriten? Irgendwelche Empfehlungen?

7 Comments

  1. Sophie July 29, 2014 / 6:36 pm

    Toll zu hören, dass dir die Kjaer Weis Foundation so gefällt. Ich muss mir demnächst eine neue kaufen und diese war schon auf der Favoritenliste. Den Konjac sponge habe ich auch vor kurzem entdeckt und bin ein riesen Fan!
    Eine Tipp, hast du die Produkte von Dr. Alkaitis ausprobiert? Ich habe auch sehr empfindliche Haut und war begeistert, von der Serie. Großer Favorit!

  2. mia dylan July 29, 2014 / 8:42 pm

    der rosa konjac ist grandios. inzwischen benutze ich den schwarzen und muss sagen, der ist auch ganz große klasse,hält sogar ein wenig länger, ohne dass man schaden an der oberfläche sieht.
    sag rainer ein lob für die neue illustration. sehr schön geworden und insbesondere die schattierung vom prtty peaushun besticht!

  3. Jasmin July 30, 2014 / 8:36 am

    Liebe Ari

    Ja, den Tipp mit Dr. Alkaitis kann ich nur weitergeben, das Reinigungsgel ist das beste welches ich je hatte. Auch sehr zu empfehlen ist die May Lindström Marke, das Youth Dew Serum ist zwar etwas teuer aber jeden Cent wert!

    Ich hätte aber noch eine Frage. Benutzt du den VisaPure (Bürste) und dazu den VisaCare? Wie oft beides? Und dann am Morgen noch den Konjac Sponge? Ist die VisaCare nicht ähnlich wie ein Peeling, da ja die ganze Haut sozusagen “weggeraspelt” wird? Ich benutze zurzeit den Clarisonic und weiss nicht ob es meiner Haut mit dem VisaCare zusätzlich zu viel wird?..

    Liebe Grüsse
    Jasmin

    • S July 31, 2014 / 12:05 pm

      Liebe Ari,

      wie immer eine sehr hübsche Illustration!

      Der Frage von Jasmin würde ich mich gerne anschließen: Wie häufig benutzt du die Bürsten (insbesondere die “aggressivere” VisaCare) im Verhältnis zum Konjak Sponge?

      Beste Grüße
      S

  4. Sabine July 30, 2014 / 11:40 am

    Hallo Ari,

    welche Farbe des Prtty Peaushun Produktes würdest Du einer blassen Mittelblonden empfehlen, light oder medium? Hast Du außerdem einen Tip für einen pflegenden Concealer für die Augenpartie?

    Liebe Grüße

    Sabine

  5. Sophia July 31, 2014 / 12:15 pm

    Rainers Illustrationen sind wirklich immer top! wunderbar, dass ihr euch so sinnvoll ergänzt.
    wie hast du es geschafft, dass du deine haare nur 1x in der woche waschen musst? ich selbst bin bei jedem dritten tag und damit schon eine ausnahme.

    alles liebe. S.

  6. Laura August 1, 2014 / 10:40 am

    Liebe Ari,

    übrigens hier ein kleiner Tipp – wirklich ALLE “french pharmacie” Produkte habe ich in einer Charlottenburger Apotheke entdeckt:
    http://www.bong-apotheke.de/
    da findet man alles von Nuxe, Claudalie, Bioderma, Rene Furterer, Phyto, Cetaphil etc.
    …und es ist tatsächlich günstiger als in Frankreich.

    Liebe Grüße,
    Laura

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *